Mo, 24. September 2018

Holzers tolle Chance

27.06.2017 11:06

Aus der Halle direkt zur Beach-WM in Wien

Vor Kurzem war Volleyball-Ass Katharina Holzer noch mit dem Damen-Nationalteam in der Halle unterwegs - nun bereitet die 18-Jährige sich auf ihren überraschenden Einsatz bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Wien vor: "Ich freue mich total, dass ich dabei sein darf." Kärntens Herren, Xandi Huber und Robin Seidl, wollen am Dienstag mit ihren Partnern die Qualifikation beim Major-Turnier in Porec schaffen.

Lange war die Keutschacherin Katharina Holzer vom Beachvolleyball nicht wirklich begeistert. Mit der Hitze und dem Sand konnte die 18-Jährige wenig anfangen. "Mittlerweile hat sich das geändert - es war wohl Liebe auf den zweiten Blick", lacht sie. Das ist auch gut so - immerhin startet Kathi Ende Juli überraschend bei der großen Heim-Weltmeisterschaft in Wien. Nadine Strauss musste sich an der Schulter operieren lassen, also spielt Holzer mit deren Zwillingsschwester Teresa. Das Duo erhielt eine Wildcard: "Als ich gefragt wurde, war ich begeistert. So eine Chance bekommt man nicht oft."

Katharina - die bei ihrem deutschen Hallen-Klub Suhl verlängern wird - war bis zuletzt fürs Nationalteam in der European League im Einsatz. Seit zwei Wochen trainiert das Duo auf Sand, in einem Monat beginnt die WM. Dann könnten auf der Donauinsel Kaliber wie US-Star Kerri Walsh warten: "Aber ich bin nicht nervös, freue mich total aufs Turnier. Wir können ja nur überraschen."

Einen Erfolg konnte Holzer auf Sand ja schon verbuchen: 2015 wurde sie mit der Wienerin Ilona Kiss Vizeeuropameisterin in der U 18. Am Wochenende spielt sie mit Strauss wohl den B-Cup in Wolfsberg. "Wir wollen aber auch noch zu einem internationalen Turnier."

Eine WM-Wildcard ist bei den Herren offen
Große Pläne haben am Dienstag auch die Kärntner Herren beim Major in Porec. Xandi Huber will mit Julian Hörl (Sbg) die Qualifikation ebenso überstehen wie Robin Seidl mit Tobias Winter (NÖ). Huber und Hörl treffen zuerst auf die Norweger Mol/Berntsen. Das Duo hofft aufs Ticket für die Heim-WM, nächste Woche steht der Modus für den Bewerb um die letzte Wildcard fest. Fix: Gespielt wird in Wien als Werbung für die WM: "Wir wollen diese Chance nutzen." Seidl und Winter fordern heute im "Derby" ihre Nationalteamkollegen Tom Kunert und Christoph Dressler, haben die Wildcard für Wien ja sicher. "Wir sind happy - nun wollen wir in Porec aufzeigen. Das Turnier hier ist einfach genial."

Marcel Santner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.