So, 23. September 2018

Freund schlug Alarm

11.05.2017 13:10

Verletzte Seniorin lag einen Tag hilflos in Küche

Eine 78-jährige Pensionistin ist beim Zubereiten des Frühstücks am Mittwoch in der Küche ihres Hauses in Garsten im oberösterreichischen Bezirk Steyr-Land gestürzt und konnte danach nicht mehr aufstehen. Sie lag einen Tag hilflos am Boden. Ein besorgter Bekannter alarmierte die Polizei, Beamte retteten die Frau. Sie hätte sonst vermutlich die Nacht nicht überlebt.

Den Rettungseinsatz ausgelöst hat ein 47-Jähriger aus dem Heimatort der Frau. Sie hatte einen vereinbarten Termin bei ihm nicht eingehalten. Deshalb schaute er am Abend beim abgelegenen Wohnhaus der Pensionistin nach. Doch weil sie nicht öffnete und auch telefonisch nicht erreichbar war, fuhr er wieder weg.

Die Sache ließ dem Mann aber keine Ruhe. Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden kehrte er zurück. Er schaute durch sämtliche Fenster und sah - gerade noch - die Zehen der in der Küche am Boden liegenden Pensionistin. Der Mann schlug bei der örtlichen Polizei Alarm.

Polizisten mussten zwei Türen eintreten
Die angerückten Beamten fanden alle Türen verschlossen, auch ein Eindringen in das Gebäude durch die Fenster war wegen der davor angebrachten Gitter nicht möglich. So drückten sie eine Türe an der Rückseite des Hauses auf. Danach traten sie auch noch eine weitere verschlossene Türe ein, die in die Küche führte.

Die Polizisten stellten fest, dass die 78-Jährige noch lebte. Sie leisteten Erste Hilfe, bis die Rettung kam. Diese brachte sie in das Landeskrankenhaus Steyr.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.