10.11.2006 13:29 |

Alko-Geisterfahrer

39-Jähriger will mit 2,7 Promille auf die A2

Mit 2,7 Promille wollte ein Niederösterreicher am Donnerstagnachmittag völlig betrunken die Auffahrtsrampe zur A2 bei Biedermannsdorf befahren – in der falschen Fahrtrichtung! Der 39-jährige Alkolenker und Geisterfahrer verursachte dabei fast einen Frontalcrash. Insgesamt drei Fahrzeuge mussten dem Niederösterreicher mit teils waghalsigen Manövern ausweichen.

Um 13.20 Uhr fuhr der 39-Jährige als Geisterfahrer auf die Auffahrtsrampe auf. Er bemerkte den Fehler und stoppte sein Auto am linken Fahrbahnrand. Ein entgegenkommender Lenker konnte einen Frontalcrash nur durch ein waghalsiges Ausweichmanöver übers Bankett verhindern. Zwei weiteren Lenkern erging es ähnlich.

Die von den Autofahrern alarmierte Polizei war kurz darauf zur Stelle und klärte die Situation. Ein Alkotest ergab 2,7 Promille. Beim Eintreffen der Beamten saß der Alko-Geisterfahrer völlig orientierungslos hinterm Lenkrad. Er wurde angezeigt.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol