21.04.2017 12:41 |

Bei Bundesvorstand

Krach mit Parteijugend: Grüne suchen Weg aus Krise

Im Rahmen eines sogenannten Erweiterten Bundesparteivorstands suchen die Grünen einen Ausweg aus der Krise nach dem Rauswurf der Jungen Grünen aus der Partei. Bundessprecherin Eva Glawischnig bedauerte am Freitag die Eskalation des Konflikts mit der Jugend. Es gehe nun um die Frage, wie man solche Situation künftig besser lösen bzw. vermeiden könne, wie sie vor der Vorstandssitzung in einem Statement sagte. "Zugegeben, wir schießen uns hin und wieder ein Eigentor, aber plötzlich mit Absicht auf das eigene Tor zu schießen, das geht nicht", sagte Glawischnig. "Wir treten nicht gegeneinander an", so die Grünen-Bundessprecherin unter Applaus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter