Do, 20. September 2018

Schwarzenegger dabei

09.01.2017 16:15

Letzte Ehre für Polit-Legende Josef Krainer

Neben seiner Gattin Rosemarie hat am Montag der steirische Alt-Landeshauptmann Josef Krainer auf dem Friedhof Graz-St. Veit seine letzte Ruhe gefunden. Hunderte Freunde und Wegbegleiter - unter anderem war Arnold Schwarzenegger aus den USA angereist - verabschiedeten sich vom "Joschi".

Die kleine Pfarrkirche im Norden von Graz war zu klein, um die große Trauergemeinde zu fassen. Der Gottesdienst in Gedenken an Josef Krainer, der als Landeshauptmann von 1980 bis 1996 die Geschicke der Steiermark gelenkt hatte, wurde deshalb per Leinwand auch ins Freie übertragen.

Schwarzenegger: "Erzherzog des 20. Jahrhunderts"
Arnold Schwarzenegger hatte den Kontakt zu seinem langjährigen Freund nie abreißen lassen - und strich am Montag insbesondere Krainers "ehrliche Menschenliebe" heraus: "In seiner Volksverbundenheit, im Weltbürgertum und dem verdienstvollen Vermächtnis für die Steiermark verstehe ich Josef Krainer als Erzherzog Johann des 20. Jahrhunderts."

Das Ableben der Polit-Legende - Krainer starb am 30. Dezember im 87. Lebensjahr - hatte quer durch das Land und über alle Parteigrenzen hinweg tiefe Betroffenheit ausgelöst.

Weitere Bilder der Trauerfeier in Graz-St. Veit:

Kronen Zeitung/kal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.