Do, 16. August 2018

"Generationswechsel"

21.12.2016 12:54

Ex-Ö3-Chef Bogdan Roscic wird Staatsoperndirektor

Bogdan Roscic, Ex-Chef des Radiosenders Ö3 und derzeit Präsident der Klassiksparte des Musikkonzerns Sony, wird mit der Saison 2020/21 neuer Direktor der Wiener Staatsoper. Der 52-Jährige folgt damit auf Dominique Meyer, dessen Vertrag nach zwei Amtszeiten 2020 auslaufen wird. Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) sprach am Mittwochvormittag bei einer Pressekonferenz von einem "Generationswechsel": "Wenn Sie so wollen, geht es auch darum, eine Staatsoper 4.0 zu kreieren." Roscic sagte, sein Vorsatz sei eine "allabendliche Hebung der Qualität" - und zwar auf ein Niveau, das der Oper die Kraft gibt, "ihr Publikum selbst zu erschaffen" und in der harten Konkurrenz mit anderen Medien zu bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).