"Wegen einem Handy"

Wien: 15-Jährige von Räubern spitalsreif geprügelt

Österreich
19.12.2016 10:56

Brutaler Überfall auf eine 15-Jährige am Sonntag in Wien: Am helllichten Tag ist das Mädchen von mehreren Burschen überfallen, brutal zusammengeschlagen und beraubt worden. Das Opfer wurde schwer verletzt und liegt im Spital. Seine Mutter, die sich in sozialen Medien an die Öffentlichkeit wandte, "ist am Boden zerstört".

"Mir fehlen die passenden Worte, um die heutigen Geschehnisse zu beschreiben", schreibt Klaudia W., die geschockte Mutter des Opfers auf Facebook. Ihre Tochter wurde am Sonntagnachmittag in der Adolf-Loos-Gasse, nahe der Großfeldsiedlung in Floridsdorf, brutal überfallen, wie auch die Polizei gegenüber krone.at bestätigte.

Der Überfall ereignete sich nahe der Großfeldsiedlung im 21. Bezirk. (Bild: Googlemaps.com)
Der Überfall ereignete sich nahe der Großfeldsiedlung im 21. Bezirk.

"Und das wegen einem Handy"
Bei den Angreifern habe es sich laut Klaudia W. um mehrere junge Männer mit Migrationshintergrund gehandelt. Sie bedrängten die 15-Jährige und schlugen dann auf das Mädchen ein. Als das Opfer am Boden lag, raubten sie es aus. "Und das wegen einem Handy oder ein paar Euro", schildert Klaudia W. Laut Exekutive nahmen die Täter ihrem opfer auch die Jacke ab, ehe sie die Flucht ergriffen.

Die Schwerverletzte wurde von der Rettung ins SMZ Ost gebracht. Laut "Krone"-Infos erlitt sie ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele