Mo, 18. Juni 2018

Busen, Lippen

30.11.2016 06:00

Nicole Scherzinger: War da der Beauty-Doc am Werk?

Volle Lippen, starrer Blick, XXL-Dekolleté: Irgendwie schaut Nicole Scherzinger auf den neuesten Paparazzi-Fotos ganz anders aus als früher. Hat die Ex-Pussycat-Dolls-Sängerin etwa ihrem Beauty-Doc mehrere Besuche abgestattet?

Sie feierte mit den Pussycat Dolls große Erfolge und war jahrelang die Frau an der Seite von Formel-1-Pilot Lewis Hamilton. Doch seit der Trennung von dem Briten ist es ruhig um Nicole Scherzinger geworden - bis jetzt. Denn die neuesten Paparazzi-Fotos der feschen 38-Jährigen treiben Spekulationen an, die Sängerin habe in der letzten Zeit sehr viel Zeit beim Beauty-Doc ihres Vertrauens verbracht.

Im Gegensatz zu früher wirken nämlich nicht nur Scherzingers Brüste deutlich größer, auch ihre Lippen haben deutlich an Volumen zugelegt. Was es bei Dekolleté und Mund offenbar ein bisserl mehr sein durfte, hat die Musikerin bei der Mimik wieder eingespart. Dank einer ordentlichen Portion Botox wirkt der Blick schon fast ein bisschen erschrocken.

Schon vor zwei Jahren erklärte Scherzinger, die während ihrer Karriere bei den Pussycat Dolls an Bulimie litt, dass sie chirurgische Verbesserungen nicht gänzlich ausschließe. "Ich schätze es, älter zu werden, und momentan fühle ich mich wie ein guter Wein, der mit der Zeit reift. Abgesehen davon weiß man nie, was die Zukunft in Sachen Chirurgie bereithält. Sag niemals nie", erklärte sie damals.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.