Mi, 26. September 2018

ÖFB-Teamchef

19.10.2016 14:54

Kollers Antwort: "Kritik an Alaba ist Wahnsinn"

David Alaba hat es derzeit nicht leicht. Nach den beiden WM-Quali-Spielen musste der Bayern-Star von allen Seiten Kritik einstecken. Jetzt hat sich Teamchef Marcel Koller erstmals dazu geäußert und gibt dem ÖFB-Star mit seiner Antwort gegen die vielen Vorwürfe Rückendeckung. Im Video oben sehen Sie Marcel Koller bei der Pressekonferenz nach der Nationalteam-Schlappe.

Man hat es als Fußballprofi nicht immer leicht, vor allem dann, wenn man wie er als absoluter Ausnahmekönner gilt. Nachdem David Alaba nach den beiden WM-Quali-Spielen heftig kritisiert wurde, gingen zuletzt wegen der Bayern-Krise sogar die deutschen Medien auf den 24-Jährigen los. Die "Bild"-Zeitung bezeichnete David Alaba als "Schlaffi". Beim 2:2 gegen Frankfurt glänzte der Bayern-Spieler nicht mit seiner besten Leistung, wie schon zuletzt im Team.

Großes Thema war seine Position im ÖFB-Mittelfeld - und, dass Alaba angeblich verlangen würde, dort zu spielen. Im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung äußerte sich Teamchef Marcel Koller erstmals dazu: "Absoluter Schwachsinn ist das. Die Kritik an Alaba ist Wahnsinn. Wir sprechen viel und vertrauen einander, aber diese Entscheidung hat allein mit meiner Überzeugung zu tun."

"David macht sich mehr Gedanken"
Dass der 24-Jährige zur Zeit keine Hochphase erlebt, weiß auch Koller und verteidigt ihn: "Seit der EURO merkt man, dass er sich mehr Gedanken macht. Er will wissen, was seinem Spiel guttut. Lange Zeit hat er von seiner Jugendlichkeit profitiert, jetzt merkt man, dass er ins Erwachsenenalter reinkommt. Aber noch ist er 24, das ist ein Alter, in dem junge Menschen auf der Suche nach sich selbst sind."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.