19.10.2016 11:04

Animationsvideo

So soll ESA-Modul "Schiaparelli" am Mars landen

Nach sieben Monaten Flugzeit und einer Reise von fast 500 Millionen Kilometern wird das europäisch-russische Marsmodul "Schiaparelli" am Mittwoch kurz vor 17 Uhr MESZ auf der Oberfläche des Roten Planeten landen. Das Manöver ist sehr kompliziert und im entscheidenden Moment können die Ingenieure der Europäischen Weltraumorganisation ESA im Kontrollzentrum in Darmstadt nicht eingreifen, da es zehn Minuten dauert, bis die vom Lander gefunkten Daten auf der Erde eintreffen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen