Fr, 22. Juni 2018

Bayern souverän

13.09.2016 22:41

Barcelona fegt mit 7:0 über Celtic Glasgow hinweg!

Der FC Barcelona und der FC Bayern sind mit Kantersiegen in die neue Saison der Champions League gestartet! Die Katalanen gewannen im Camp Nou auch dank dreier Tore von Lionel Messi gegen Celtic Glasgow mit 7:0, die Münchner setzten sich mit David Alaba vor eigenem Publikum gegen FK Rostow mit 5:0 durch. Weniger gut lief es für den zweiten am Dienstag in der Königsklasse eingesetzten Österreicher. Marc Janko musste beim Heim-1:1 des FC Basel gegen Ludogorez Rasgrad offensichtlich wegen einer Oberschenkelverletzung vorzeitig vom Platz. Das Duell zwischen Manchester City und Borussia Mönchengladbach wurde wegen starken Regens auf Mittwoch verschoben.

In München ließ der FC Bayern gegen Rostow nichts anbrennen. Robert Lewandowski (28./Elfmeter), Thomas Müller (45.+2), Joshua Kimmich (53., 60.) und Juan Bernat (90.) sorgten für den klaren Erfolg des deutschen Rekordmeisters. Alaba spielte bei den Siegern zunächst als Linksverteidiger und ab der 51. Minute nach der Verletzung von Mats Hummels als Innenverteidiger durch und bereitete das Tor von Müller vor.

Barcelona "zertrampelt" Celtic regelrecht
Auch der FC Barcelona präsentierte sich in starker Verfassung. Drei Tage nach der Heimniederlage gegen Alaves erzielten Messi (3., 27., 60.), Neymar (50./Freistoß), Andres Iniesta (59.) und Luis Suarez (75., 88.) die Tore gegen Celtic. Messi liegt mit 86 CL-Toren in der ewigen Schützenliste nur noch sieben Treffer hinter Ronaldo und erzielte seinen 40. Hattrick, den sechsten in der Königsklasse (Rekord!). Beim Stand von 1:0 für Barca vergab Moussa Dembele einen Elfmeter für Celtic (24.).

PSV muss sich Atletico Madrid geschlagen geben
Auch Eindhovens Andres Guardado scheiterte gegen Atletico kurz vor der Pause vom Punkt. Kurz zuvor hatte Saul Niguez bereits das entscheidende 1:0 für die Spanier erzielt, die damit in Gruppe D so wie die Bayern bei drei Punkten halten.

PSG kommt gegen Arsenal nicht über 1:1 hinaus
Mit zwei Unentschieden begann der Pool A. Paris St. Germain kam vor eigenem Publikum gegen Arsenal trotz klarer Überlegenheit nicht über ein 1:1 hinaus. Edinson Cavani hatte die Gastgeber bereits nach 44 Sekunden in Führung gebracht und damit für das erste Tor des neuen Champions-League-Spieljahres gesorgt, Alexis Sanchez gelang jedoch in der 78. Minute der Ausgleich. In der hektischen Schlussphase wurden Marco Verratti (PSG) und Olivier Giroud (Arsenal) ausgeschlossen.

Sorge um Janko nach Auswechselung beim FC Basel
Ebenfalls 1:1 endete das Duell zwischen dem FC Basel und Ludogorez Rasgrad, wobei Janko in der 40. Minute wohl wegen einer Oberschenkelverletzung ausgetauscht wurde. Damit ist möglicherweise auch sein Mitwirken in den WM-Qualifikationspartien am 6. Oktober in Wien gegen Wales und drei Tage später in Belgrad gegen Serbien in Gefahr.

In Gruppe B musste sich Benfica Lissabon durch einen Last-Minute-Gegentreffer mit einem Heim-1:1 gegen Besiktas Istanbul begnügen. Den Treffer für die Türken erzielte ausgerechnet der von Benfica an Besiktas verliehene Talisca. Die zweite Partie endete mit einem 2:1-Auswärtssieg von Napoli gegen Dynamo Kiew.

Alle Dienstag-Ergebnisse:
Gruppe A:
Paris St. Germain - Arsenal 1:1 (1:0)
Tore: Cavani (1.) bzw. Alexis Sanchez (78.)
Gelb-Rote Karten: Verratti (94.) bzw. Giroud (93.)
FC Basel - Ludogorez Rasgrad 1:1 (0:1)
Tore: Steffen (79.) bzw. Jonathan Cafu (45.)
Gruppe B:
Benfica Lissabon - Besiktas Istanbul 1:1 (1:0)
Tore: Cervi (12.) bzw. Talisca (93.)
Dynamo Kiew - SSC Napoli 1:2 (1:2)
Tore: Garmasch (26.) bzw. Milik (36., 45.+2)
Gelb-Rote Karte: Sydortschuk (68./wiederholte Schwalbe)
Gruppe C:
Manchester City - Borussia Mönchengladbach - verschoben
FC Barcelona - Celtic Glasgow 7:0 (2:0)

Tore: Messi (3., 27., 60.), Neymar (50.), Iniesta (59.), Suarez (75., 88.)
Gruppe D:
PSV Eindhoven - Atletico Madrid 0:1
Tor: Saul Niguez (43.)
Bayern München - FK Rostow 5:0 (2:0)
Tore: Lewandowski (28./Elfer), Müller (45.+2), Kimmich (53., 60.), Bernat (90.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.