26.08.2006 13:52 |

Jackpot geknackt

Franzose gewinnt bei Lotterie 57 Millionen Euro

Mit einem Gewinn von 57,41 Millionen Euro bei der europäischen Lotterie "Euro Millions" hat ein französischer Spieler am Freitag den Jackpot geknackt. Es ist der dritthöchste französische Lottogewinn aller Zeiten. Der Tipp sei in Port-de-Bouc im südfranzösischen Département Bouches-du-Rhone abgegeben worden, teilte die Lottogesellschaft Française des Jeux am Samstag mit.

Der Gewinner hatte die fünf richtigen Zahlen (von 50) und die beiden richtigen Sternchen (von neun) getippt. Die Chancen dafür liegen bei eins zu 76 Millionen. Drei weitere Franzosen in Paris, im Überseedépartement Französisch-Guayana und im elsässischen Turckheim gewannen jeweils 475 698 Euro.

Die Lotterie "Euro Millions" wird in neun europäischen Ländern gespielt: Frankreich, Spanien, Portugal, Großbritannien, Irland, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Österreich. Deutsche Lottofans können sich nur per Internet beteiligen.

Der Rekord-Jackpot von 183,57 Millionen wurde im Februar von drei Tippern aus Frankreich und Portugal geknackt. Der mit 115,44 Millionen Euro größte Einzelgewinn ging im Sommer 2005 an die Irin Dolores McNamara. Den höchsten Einzelgewinn in Frankreich steckte mit 75,89 Millionen Euro im September 2005 ein 22-jähriger anonymer Arbeitsloser aus Franconville bei Paris ein.