Fr, 21. September 2018

Sexy Einblicke

20.06.2016 11:56

Transparenz im Trend: So geht der Look

Kim Kardashian, Kendall Jenner, Bella Hadid, Gwen Stefani: Es gibt nahezu keinen Star, der in den letzten Monaten keinen heißen Auftritt in einem transparenten Kleid auf den roten Teppich hingelegt hat. Doch Stücke, die viel Einblick auf nackte Haut zulassen, sind auch für den Alltagslook absolut im Trend. Wir verraten, wie man sie trägt und am besten kombiniert.

Die Promis machen's vor und stürmen in Roben mit viel Transparenz die roten Teppiche rund um den Globus. Doch auch im Alltag sind transparente Teile absolut im Trend: Sommerliche Kleider und Röcke kommen heuer vielfach mit Lochmustern daher, Blusen sind ebenso durchsichtig wie Shirts mit Spitzenmustern.

Doch wie Kim und Co. ins Büro ist keine gute Idee! Wir haben die Dos und Don'ts beim Transparent-Trend:

Sicher ist sicher!
Sie haben ein tolles, neues Spitzentop im Kasten und wollen es unbedingt ins Büro anziehen? Dann gehen Sie auf Nummer sicher und ziehen ein schlichtes Top drunter. Zu einem Rock oder einer weißen Jeans versprüht der Look nicht nur einen Hauch von Sommer, sondern bringt auch die (männlichen) Kollegen nicht aus der Fassung. Bei Kleidern und Röcken mit allzu großem Lochmuster sollte man hingegen beim Kauf vorsichtig sein, sollte man es auch im Job tragen wollen. Ist das Stück an den "kritischen Stellen" unterlegt, kann es aber bedenkenlos getragen werden.

Was drunter?
In der Freizeit kann frau gerne auf das Top unter dem Transparent-Teil verzichten. Perfekte Begleiter sind BHs in Nude oder Ton in Ton. Alternativ eignen sich auch Bandeau-Tops oder ein buntes Bikini-Top.

Wer kann's tragen?
Transparente Teile kann jeder tragen, auch ohne Modelfigur. Wer mehr Rundungen hat oder bestimmte Körperzonen kaschieren möchte, sollte eher zu Stücken greifen, die transparente Einsätze haben, aber nicht völlig durchsichtig sind. Einsätze mit Strick- und Häkelmuster sitzen zudem lockerer als solche aus Chiffon, die meist sehr körperbetont sind.

Auf die Kombination kommt's an
Auf der Party oder in der Freizeit wird man mit transparenten Teile schnell zum Hingucker. Der Look ist also nichts für Schüchterne. Beim Kombinieren der durchsichtigen Stücke sollte man sich bewusst sein, dass es dank der tiefen Einblicke die volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird. Tragen Sie daher zu einem transparenten Stück immer etwas Schlichtes, etwa eine Jeans, damit der Look nicht zu billig wirkt. Auch auf zu viel Schmuck sollte verzichtet werden.

Perfekter Partylook
Wer am Abend auf besonders viel Sexappeal setzen möchte, kombiniert eine transparente Bluse zur Lederhose, zu Shorts oder einem Lederrock. Eleganter wird der Look mit einer Stoffhose und einem Blazer. Schwarz wirkt besonders edel, aber auch Weiß oder Pastellfarben sind derzeit absolut im Trend und garantieren den großen Auftritt auf der Party.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.