14.05.2016 13:42 |

Ermittlungen laufen

Kriminalrätsel um toten Russen (44) in Villa

In einer Villa des Fontana-Wohnparks im niederösterreichischen Oberwaltersdorf ist am Freitagnachmittag der Leichnam eines Mannes gefunden worden. Die Polizei schließt ein Verbrechen als Hintergrund nicht aus. Wie die ersten Untersuchungen ergaben, dürfte der 44-jährige Russe schon länger tot in seinem Anwesen gelegen sein.

Gegen 15 Uhr wurde am Freitag die Rettung alarmiert, da ein Unfall in der Villa vermutet wurde. Die Haustür war jedoch versperrt, weshalb die Feuerwehr von Oberwaltersdorf angefordert wurde.

Die Einsatzkräfte brachen die Terrassentür der Villa im Fontana-Wohnpark auf. So konnte der Notarzt des Rettungshubschraubers C3 ins Gebäude gelangen. Doch die Hilfe kam für das Opfer bereits zu spät.

Der Hauseigentümer dürfte schon längere Zeit tot in seinem Anwesen gelegen sein, die Leiche wies deutliche Zeichen der Verwesung auf. Die Staatsanwaltschaft ordnete daher eine Obduktion an, um die Todesursache zu klären.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen