Mo, 20. Mai 2019
31.03.2016 13:26

Nackt beim ESC!

Weißrusse Ivan: Der mit dem Wolf schwanzt

Wer glaubt, er hätte beim Song Contest schon alles gesehen, wird in diesem Jahr wohl eines Besseren belehrt. Denn Weißrusslands Kandidat Alexander Ivanov - Künstlername Ivan - will heuer in Stockholm nackt mit Wölfen singen (Video oben!).

Am 14. Mai singt Europa in Stockholm wieder um die Krone beim Eurovision Song Contest. Doch einer sorgt schon eineinhalb Monate davor für ordentlich Schlagzeilen. Der Weißrusse Ivan, der sich beim Vorentscheid in seinem Land mit dem Song "Help You Fly" durchsetzen konnte, will nämlich splitterfasernackt und mit zwei Wölfen die Bühne des ESC entern. Frei nach dem Filmhit mit Kevin Coster: Der mit dem Wolf schwanzt.

Auf YouTube findet sich bereits ein Clip, der den Sänger bei der Nacktprobe zeigt. Ob das wirklich durchgeht? Denn auch wenn so manch ein Kandidat in den letzten Jahren mit wenig Stoff am Körper um Punkte von Europa heischte, unten ohne hat sein Glück beim Song Contest noch niemand versucht. Und eigentlich sind Tiere auf der Song-Contest-Bühne nicht erlaubt.

Dass sein wildes Nackt-Vorhaben für Furore sorgen wird, davon ist Ivan jedenfalls überzeugt. Beim weißrussischen Vorentscheid trat der Sänger daher auch noch züchtig bekleidet und ohne Wölfe auf.

Sein Produzent Viktor Drobysh bestätigte das Vorhaben: "Ja, er wird nackt auf der Bühne sein, und ja, es wird Wölfe geben." Das Problem dahinter verstehe er nicht, denn immerhin identifiziere sich ja jeder Mensch mit einem wilden Tier. "Wir wollen, dass jeder diesen schmalen Grat zwischen Mensch und Natur spürt." Dann bleibt nur zu hoffen, dass die Wölfe am 14. Mai keinen plötzlichen Gusto auf Würstchen verspüren werden...

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wahnsinns“-Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International
Schwere Vorwürfe
Manipulation? Elf Spieler in Georgien festgenommen
Fußball International
Kickls Plan scheitert
Van der Bellen verhindert Goldgruber-Beförderung
Österreich
Machtwort von Hofer:
Strache wird nicht Wiener FPÖ-Chef
Wien
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International

Newsletter