07.10.2015 17:24 |

"Krone"-Interview

Savicevic: "Österreicher sind wie die Deutschen"

Dejan Savicevic war als Spieler Champions-League-Sieger mit Roter Stern Belgrad sowie Milan und begeisterte noch mit 33 in Wien die Rapid-Fans. Danach war er zwei Jahre Teamchef von Serbien/Montenegro, lebt heute in Belgrad und Podgorica, ist Chef des Fußballverbandes von Montenegro und spricht vor dem EM-Qualifikations-Duell am Freitag voller Hochachtung vom österreichischen Höhenflug.

"Krone": Dejan, was sagen Sie zum Triumph Österreichs in dieser EM-Qualifikation?
Dejan Savicevic: Das war für mich keine Überraschung. Österreich hat eine sehr gute, junge Mannschaft, dieser Erfolg hat sich in der letzten WM-Qualifikation abgezeichnet. Auf jeden Fall hat Österreich in unserer Gruppe den besten Fußball gespielt.

"Krone": Glauben Sie, dass Teamchef Marcel Koller der größte Verdienst gebührt - oder hat Österreich derzeit einfach bessere Spieler als früher?
Savicevic: Ich denke, dass es eine Kombination von beidem ist. Wenn man in vier Spielen gegen Russland und Schweden drei Siege und ein Unentschieden erreicht, spielt sicher auch die Qualität der Spieler eine wichtige Rolle.

"Krone": Welche Spieler Österreichs sind die besten?
Savicevic: Dem ganzen Team gebührt großes Lob. Wenn ich Einzelne hervorheben müsste, dann Alaba,Junuzovic,Arnautovic und Janko.

"Krone": Montenegro benötigt am Freitag unbedingt einen Sieg, um die kleine Chance auf Platz drei zu wahren. Für Österreich ist es der erste Test für die EM. Hoffen Sie, dass Österreich nicht mit letztem Einsatz spielen wird?
Savicevic: Ich glaube nicht, dass wir es noch schaffen könnten. Die Österreicher sind wie die Deutschen. Da gibt es keinen Unterschied zwischen Pflichtspielen und Freundschaftsspielen.

"Krone": In Österreich herrscht Euphorie. Glauben Sie, dass Österreich bei der EM eine Überraschung liefern könnte?
Savicevic: Ja, ich weiß, dass die Stimmung super ist. Dieser Erfolg ist ein starker Impuls für den österreichischen Fußball. Ich gehe davon aus, dass Österreich das Achtelfinale erreichen kann. Danach wird allerdings viel vom Gegner abhängen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.