19.08.2015 07:51 |

Hervé Leger

Dieses Kleid ist für Dicke und Lesben verboten!

Petra Nemcova trägt es ebenso wie Chrissy Teigen: das berühmte Bandage-Dress von Hervé Léger. Sie haben auch die perfekte Figur - und sexuelle Orientierung - für dieses sexy Kleid. Das jedenfalls findet Patrick Couderc, Vertriebsleiter des Luxuslabels in Großbritannien. Ihm zufolge dürfen das Bandage-Kleid nämlich nur gertenschlanke und heterosexuelle Frauen tragen...

Modelmaße sind einfach ein Muss, will man sich in das supersexy Kleid von Hervé Léger wagen, ist Patrick Couderc überzeugt. Am Wochenende gab er nämlich der "Daily Mail" ein umstrittenes Interview. Darin erklärte der britische Vertriebsleiter der Luxusmarke, dass "üppige Frauen mit breiten Hüften und wenig Brust" die Kleider wohl besser nicht tragen sollten. Ungeeignete Trägerinnen würden sich beim Anblick ihres Spiegelbildes aber ohnehin "fett" und unglücklich fühlen.

Aber damit nicht genug: Denn zudem seien Lesben auch keine anvisierte Zielgruppe. "Wenn man eine überzeugte Lesbe ist und sein ganzes Leben lang Hosen trug, dann kauft man wohl kein Hervé-Leger-Kleid. Die wollen eher burschikos und gemütlich aussehen."

"Scheiß auf Mode und Desiger, die Body-Shaming betreiben"
Der Shitstorm im Netz ließ freilich nicht lange auf sich warten. Erboste Twitter-Userinnen nannten Hervé Legér "lesbenfeindlich und körperfasistisch" und US-Schauspielerin Margaret Cho (46) schrieb zudem: "Scheiß auf Designer und Mode, die Body-Shaming betreiben."

Kein Wunder, dass die Marke selbst umgehend ein Statement veröffentlichte, um sich von den Aussagen zu distanzieren: "Die Marke Hervé Legér by Max Azria und seine Tochterfirma, die BCBGMAXAZRIA Group sind schockiert und entsetzt über die Aussagen von Patrick Couderc." Man habe sich bereits vom britischen Vertriebsleiter getrennt, so Hervé Legér weiter: "Die BCBGMAXAZRIA Group und MJH Fashion untersuchen den Fall derzeit und versuchen, die nächsten Schritte einzuleiten. Diese Statements reflektieren in keinster Weise die Ideale oder Ansichten beider Firmen und Couderc gehört nicht mehr zur Firma."

Dass die sehr schmalen Kreationen, die mit ihren Spandex-Einlagen die Figur formen, nämlich sehr wohl auch kurvigen Frauen perfekt passen, das bewiesen in der Vergangenheit zahlreichen kurvigen Damen auf dem roten Teppich werbewirksam vorgeführt - so beispielsweise Kim Kardashian oder Iggy Azalea.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.