Sa, 22. September 2018

Hochzeit in Bel Air

06.08.2015 18:50

Jennifer Aniston gab Justin Theroux das Jawort

Jennifer Aniston (45) und Justin Theroux (43) haben es endlich gewagt. Das hübsche Paar hat sich das Jawort gegeben, wie Insider dem "People"-Magazin bestätigten. Unter den Gästen waren auch einige Promis, wie "Friends"-Kollegin Lisa Kudrow - die Mutter der Braut fehlte allerdings...

In ihrem Haus in Bel Air sollen die Turteltauben am Mittwoch vor 70 Familienmitgliedern und Freunden den ewigen Bund fürs Leben geschlossen haben. Die Hochzeit sollte "unaufgeregt" vonstattengehen, hatte Aniston vor Monaten einmal betont. Und genauso verlief die Feier. Der Garten hinter dem Haus wurde feierlich hergerichtet, mit eleganten Sitzgelegenheiten und einer netten Bar.

Unter den Gästen waren Freunde des Paares, sowie einige Prominente. Jennifer Anistons Mutter fehlte allerdings. Aniston und ihre Mutter Nancy Dow hatten sich erst vor Kurzem nach jahrelanger Funkstille wieder versöhnt. Dow erklärte, sie freue sich dennoch für ihr Kind, obwohl sie nicht eingeladen wurde, wie sie gegenüber "RadarOnline.com" bestätigte. "Ich finde es wundervoll, dass sie geheiratet haben. Alles was ich über Jennifer sage, ist zu ihrer Unterstützung", fügte sie hinzu.

Aniston und Theroux hatten sie sich im Jahr 2008 am Set von Tropic Thunder kennengelernt. Das Paar verlobte sich im August 2012. Die attraktive Blondine war zuvor (2000-2005) mit Brad Pitt (51) verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.