21.07.2015 08:24 |

Polytrauma erlitten

Lkw-Fahrer bei Unfall auf Autobahn schwer verletzt

Wegen eines Staus ist es am Montagnachmittag auf der Ostautobahn im Burgenland zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Laut Polizei hatte sich am Nachmittag nach einem Unfall ein Stau gebildet, der bis Höhe Parndorf zurückreichte. Der Lenker eines Sattelzuges konnte nicht rechtzeitig anhalten, fuhr in die stehende Kolonne und wurde dabei schwer verletzt.

Der 47-Jährige aus Ungarn habe noch versucht, nach rechts auszuweichen, stieß aber gegen einen stehenden Sattelanhänger, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag mit. Der Mann wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Laut einem Sprecher des ÖAMTC erlitt er ein Polytrauma. Der Lkw-Fahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Wiener AKH geflogen. Die Ostautobahn war nach dem Unfall und während der Aufräumarbeiten teilweise gesperrt und mehrere Stunden nur einspurig befahrbar.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol