03.03.2006 12:40 |

Tragödie

Frau verbrannte hilflos auf dem Sessel

Grausige Entdeckung für die Rettungskräfte Donnerstagfrüh in Wien-Donaustadt! Zusammengekauert an einem Tisch sitzend, fanden sie die zum Teil verbrannte Leiche der 45-jährigen Gabriele S. Die Frau dürfte vermutlich mit der Zigarette in der Hand eingeschlafen sein. Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen.

„Als ich nach Hause kam, war das Stiegenhaus bereits voller Rauch. Nachdem auf mein Läuten niemand öffnete, alarmierte ich die Feuerwehr“, ist der Nachbar der Verbrannten, Ernst Heiling, geschockt. Die sofort herbei eilenden Rettungskräfte konnten jedoch nur mehr den Tod der 45-jährigen feststellen.

Opfer hatte sich vor Brand offensichtlich betrunken 
„Gabriele S. galt als starke Raucherin und hatte ein Alkoholproblem. Wahrscheinlich ist sie mit einer brennenden Zigarette in der Hand eingeschlafen“, versucht Bezirksinspektor Renè Peter den Unfallhergang zu rekonstruieren. Eine Schnapsflasche am Tisch lässt zudem darauf schließen, dass sich die Wienerin zuvor noch betrunken hat.

Die endgültige Ursache für den Wohnungsbrand dürfte aber erst nach der Obduktion der alleine lebenden Frau geklärt werden.

Foto (c) Klemens Groh

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol