16.01.2006 10:36 |

Primera Division

Barcelona weiter siegreich

Der FC Barcelona steuert weiterhin einer erfolgreichen Titelverteidigung in der Primera Division entgegen. Der Meister besiegte am Sonntag in der 19. Runde Athletic Bilbao 2:1 und baute damit den Vorsprung auf sieben Pukte aus, da der erste Verfolger Osasuna am Samstag in Valencia 0:2 verlor. Ein Erfolgserlebnis gab es für Real Madrid, das durch ein 4:2 gegen FC Sevilla auf Rang vier vorstieß.

Die Katalanen hatten bei ihrem Erfolg gegen den Tabellenvorletzten allerdings mehr Mühe als erwartet. Bilbao ging durch Llorente in der 16. Minute in Führung, Ronaldinho (38.) aus einem harten Hands- Elfmeter und Messi (51.) per Abstauber sorgten aber doch noch für den 17. Pflichtspiel-Sieg der Katalanen en suite.

Ein Wermutstropfen blieb allerdings für die Elf von Frank Rijkaard: Deco sah in der 91. Minute wegen einer Tätlichkeit Rot, ihm droht so wie möglicherweise Eto'o eine längere Sperre. TV-Kameras zeigten den Kameruner Starstürmer, als er vom Schiedsrichter unbeobachtet einen Bilbao-Verteidiger ins Gesicht spuckte. Selbst wenn der Torschützenkönig ungeschoren davon kommen sollte, muss Barcelona einige Wochen auf seine Dienste verzichten, da er unmittelbar nach dem Match zum Afrika-Cup nach Ägypten reiste.

Spektakel bei Real Madrid
Im Gegensatz zum eher lauen Spiel im Nou Camp bekamen die Zuschauer in Madrid ein echtes Spektakel zu sehen. Mann des Abends war Zinedine Zidane, der drei Tore (58./Elfer, 60./nach Traumpass von Guti, 94.) für Real erzielte. Für die weiteren Tore sorgten Guti (7.) beziehungsweise Luis Fabiano (51.) und Ocio (84.). Die Madrilenen liegen aber nach wie vor 13 Punkte hinter Barcelona.

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten