Bei Einparkmanöver

OÖ: Auto erfasst Kinder auf Gehweg

Österreich
07.04.2014 17:58
Zwei achtjährige Kinder sind am Montag in Oberösterreich bei einem missglückten Einparkmanöver eines Pkw-Fahrers teils schwer verletzt worden. Der 84-jährige Lenker erfasste die Schüler mit seinem Auto auf einem Gehweg. Ein Mädchen wurde zwischen Wagen und einer Hausmauer eingeklemmt und musste mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen werden.

Der Unfall passierte gegen Mittag in Mattighofen im Bezirk Braunau, als die beiden Kinder auf dem Heimweg von der Schule waren. Der 84-Jährige versuchte gerade, seinen Pkw in einer Parklücke, die sich unmittelbar neben den Schülern befand, abzustellen. Wie der betagte Mann bei der späteren Einvernahme den Polizisten erklärte, habe sein Wagen dabei plötzlich einen Satz nach vorne gemacht und sei auf dem Gehweg gelandet. Dort habe das Auto die beiden Kinder erfasst. 

Das achtjährige Mädchen erwischte es dabei besonders schwer - es wurde zwischen Auto und Hausfassade eingeklemmt und schwer verletzt. Das zweite Kind - ein gleichaltriger Bub - klagte nach dem Unfall über leichte Schmerzen am Bein. 

Während der Schüler von seinem Vater ins Krankenhaus gebracht wurde, musste die Achtjährige mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine Alkoholisierung des Unfalllenkers lag zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht vor, hieß es seitens der Polizei.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele