06.03.2014 13:44 |

"Selbstdarsteller"

Promi-Spott für peinliches Cameron-Selfie

Selfies sind spätestens seit der diesjährigen Oscar-Verleihung in aller Munde: Eine solche Selbstaufnahme bringt Großbritanniens Premierminister David Cameron allerdings eine gehörige Portion Spott ein. Denn während die Krim-Krise die ganze Welt in Atem hält, hat Cameron dieser Tage nichts Besseres zu tun, als ein Bild von sich selbst beim Telefonat mit US-Präsident Barack Obama auf Twitter zu posten. Promis, darunter auch Sir Patrick "Captain Picard" Stewart (Bild Mitte), sahen sich zu teils skurrilen Nachahmungen veranlasst.

"Habe gerade mit Barack Obama über die Situation auf der Krim gesprochen", schrieb Cameron am Mittwochabend auf Twitter. Eigentlich keine schlimme Sache, das machen Regierungschefs in internationalen Krisen schließlich des Öfteren. Der britische Premier postete dazu aber auch noch ein Foto von sich selbst - mit ernster Miene am Telefon.

Guardian: "Sie sind der Premier von Großbritannien..."
"Sie sind der Premierminister von Großbritannien und Sie haben gerade mit dem Präsidenten der USA eine ernsthafte Diskussion über Russland und die Krisensituation in der Ukraine geführt. Was tun Sie? Also, wenn sie David Cameron sind, veröffentlichen sie ein Bild von Ihrem Anruf auf Twitter, um die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten…", kommentierte etwa die britische Tageszeitung "Guardian" am Donnerstag den Selfie bissig.

Tenor im Internet: Cameron habe die Krim-Krise als Gelegenheit zur Selbstdarstellung genutzt. Viele Twitter-Nutzer fanden das jedenfalls mehr als nur peinlich - und reagierten mit Spott und Häme. Der "Mirror" brachte auf seiner Website mittlerweile ein "Best of" der Selfie-Nachahmer, zu denen sich auch zahlreiche Promis gesellten.

Stewart verarscht Cameron: "Bin jetzt auch zugeschalten"
Sir Patrick Stewart, bekannt als Captain Jean-Luc Picard aus "Star Trek: Next Generation" und als Professor X aus den X-Men-Filmen, postete etwa ein Selfie auf Twitter - mit einer Packung Feuchttücher am Ohr. "Ich bin jetzt auch zugeschalten. Entschuldigung für die Verzögerung", schrieb Stewart unter das Bild. Auch der US-amerikanische Komiker Rob Delaney postete ein Spott-Selfie. Er fotografierte sich mit einer Tube Zahnpasta am Ohr. Dazu schrieb er: "Hallo Freunde, ich bin jetzt auch in der Leitung. Haltet mich auf dem Laufenden."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter