Di, 21. August 2018

Rasender Alko-Lenker

16.12.2013 08:44

Auffahrunfall in der Stmk: Drei Menschen verletzt

Mit 180 km/h und 1,4 Promille ist in der Nacht auf Sonntag ein 22-jähriger Steirer auf der Südautobahn bei Mooskirchen in der Steiermark mit seinem BMW ungebremst gegen ein vor ihm fahrendes Auto gekracht. Dieses wurde dadurch über die Böschung geschleudert. Es gab drei Verletzte.

Es war kurz nach ein Uhr, als der junge Mann mit seinem BMW 320 auf der A2 in Richtung Klagenfurt raste. Es ist nicht auszuschließen, dass er sich in seinem Zustand verirrt hatte, denn hätte er nach Hause fahren wollen, hätte er bereits einen großen Umweg gemacht.

Nach der Auffahrt Mooskirchen übersah er den VW Scirocco eines Kärntners, es kam zur Kollision. Der 33-Jährige aus Wolfsberg gab gegenüber der Autobahnpolizei Unterwald an, dass er mit 120 km/h gefahren sei. Der BMW-Fahrer gestand, dass er um 60 km/h schneller unterwegs gewesen sei. Auch er kam nach dem Unfall von der Fahrbahn ab.

Der betrunkene Raser, der 1,4 Promille intus hatte, sowie der Kärntner und sein 32-jähriger Beifahrer, der ebenfalls aus Wolfsberg stammt, wurden unbestimmten Grades verletzt ins Grazer Unfallkrankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Mooskirchen und Steinberg waren mit 21 Mann im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.