Mo, 18. Juni 2018

Cavani, Suarez & Co.

08.12.2013 11:13

ÖFB-Elf eröffnet Länderspieljahr '14 gegen Uruguay

Österreichs Nationalteam startet am 5. März 2014 gegen einen prominenten Gegner ins neue Länderspieljahr. Die Auswahl von Marcel Koller testet im Klagenfurter Wörthersee-Stadion gegen den zweifachen Weltmeister Uruguay, der bei der WM 2010 in Südafrika bis ins Semifinale vorgestoßen und auch bei der Endrunde 2014 in Brasilien dabei ist.

Prunkstück der aktuellen Nummer sechs der FIFA-Weltrangliste ist das Sturm-Duo: Edinson Cavani wechselte im vergangenen Sommer um 64 Millionen Euro von Napoli zu Paris St.-Germain und ist damit sechstteuerster Spieler der Geschichte. Luis Suarez trifft derzeit für Liverpool nach Belieben, sein Wechsel zu Arsenal um 40 Millionen Pfund (47,86 Mio. Euro) scheiterte vor wenigen Monaten nur am Veto der "Reds"-Klubführung.

Auch Diego Forlan ist noch dabei
Ein weiterer prominenter Nationalspieler Uruguays ist Diego Forlan, der bei der WM 2010 zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Der 34-Jährige stürmte unter anderem für Manchester United, Atletico Madrid und Inter Mailand, mittlerweile ist er beim brasilianischen Klub Internacional engagiert. Bei der WM in Brasilien treffen Forlan und Co. in einer der stärksten Endrunden-Gruppen auf England, Italien und Costa Rica.

Im Rahmen des Duells mit den Südamerikanern soll das Wörthersee-Stadion offiziell wiedereröffnet werden. Nach langwierigen Arbeiten ist der Oberrang des EM-2008-Stadions zu diesem Zeitpunkt wieder für Zuschauer freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.