16.10.2013 11:18 |

"Intensiver Einsatz"

Feuerwehrmann bei Großbrand in Osttirol verletzt

Eine Lagerhalle, in der unter anderem Autowracks untergebracht waren, ist am Dienstag im Lienzer Ortsteil Peggetz in Brand geraten. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Der Osttiroler stürzte aus vier Metern Höhe von einem Dach und zog sich einen Fersenbeinbruch zu. "Er ist noch im Krankenhaus, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung", so ein Feuerwehrmann.

Der Brand war in unmittelbarer Nähe des Betriebsgebäudes einer Glaserei ausgebrochen. Dort befinden sich mehrere Lagerabteile. In einem dieser Abteile hatte ein Mieter Autowracks zur Ausschlachtung sowie Kfz-Teile und Autoreifen gelagert.

Am Nachmittag hatte der Mann laut Polizei eine Autobatterie zum Aufladen an ein Ladegerät angesteckt. Eine Stunde nachdem er das Lager verlassen hatte, brach dann plötzlich der Brand aus. Schnell griff das Feuer auf das Hallendach und angrenzende Lagerabteile über.

"Es war ein intensiver Einsatz, der viel Schweiß forderte"
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gegen 16 Uhr alarmiert. Da sich die Flammen rasch ausbreiteten, wurde der Löschangriff von zwei Seiten gleichzeitig gestartet. "Wir hatten es mit allen möglichen brennbaren Materialien zu tun. In den Räumen war von Autos, Reifen, Holzschnitzel bis hin zu Schweißgeräten fast alles gelagert. Es war ein intensiver Einsatz, der viel Schweiß von den Kameraden forderte", schilderte der Feuerwehrmann im Gespräch mit krone.at.

Insgesamt waren 92 Mann der Feuewehr mit 15 Fahrzeugen sowie Einsatzkräfte von Rettung und Polizei vor Ort. Nach etwa 1,5 Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Technische Untersuchungen sollen die genaue Ursache noch klären. Die entstandene Brandschadenshöhe bezeichneten die Ermittler als "beträchtlich".

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol