01.10.2013 10:45 |

3.600 Jahre alt

Himmelsscheibe von Nebra nun offiziell Welterbe

Die 3.600 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra gehört nun auch per Urkunde zum Gedächtnis der Menschheit. Der archäologische Fund wurde am Montag bei einem Festakt im deutschen Halle an der Saale offiziell zum UNESCO-Dokumentenerbe "Memory of the World" erklärt.

Die Himmelsscheibe von Nebra gilt als die älteste bekannte, konkrete Darstellung astronomischer Phänomene. Das Original ist in einer Dauerausstellung des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle zu sehen.

Die Aufnahme der Bronzescheibe in das Register hatte die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur bereits im Juni beschlossen. Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, erklärte, die Aufnahme der Himmelsscheibe in das Weltdokumentenerbe sei für das Land eine große Ehre und Freude.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol