01.08.2013 12:51 |

Suche via Facebook

Renner: 5.000 $ Finderlohn für entlaufenen Hund

Jeremy Renner (42) scheut keine Kosten, um seinen entlaufenen Hund zurückzubekommen. Der kalifornische Schauspieler bietet in einer Suchanzeige 5.000 Dollar (3.766,48 Euro) Finderlohn für seine seit Mitte Juli verschwundene französische Bulldogge "Hemi", berichtete das Promi-Portal "People" am Mittwoch.

Die Suche nach dem eineinhalbjährigen Hund läuft auch über eine eigene Facebook-Seite. Darauf wird Hemi als "sehr freundlich" beschrieben und mit einem Foto abgebildet. Wegen eines Hüftschadens brauche er täglich Medizin, heißt es weiter.

Renner hatte vor einem Jahr in der "Tonight"-Show von Jay Leno verraten, dass er gleich zwei französische Bulldoggen namens Bentley und Hemi in sein Haus aufgenommen habe. Wenige Monate zuvor war seine Bulldogge Franklin an einem Herzinfarkt gestorben.

Renner war zuletzt mit den Filmen "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" und "Das Bourne Vermächtnis" auf der Leinwand zu sehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten und Akupunktur: NADA prüft Hinti-Krampf
Fußball International
„Lage ist dramatisch“
Brände: Entsorger fordern Pfandflicht für Akkus
Elektronik
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Programm präsentiert
Liste JETZT will den Rechtsstaat verteidigen
Österreich
Brenzliger Auftritt
Feuerwehr übt sich in Wanda-Clip als Brandstifter
Niederösterreich

Newsletter