16.07.2013 16:59 |

Aus Karner geholt

47-Jähriger hortet zu Hause Knochen und Totenköpfe

Eine Anzeige wegen Störung der Totenruhe hat sich ein südburgenländischer "Sammler" eingehandelt: Der Mann hortete in seinem Haus 56 Totenköpfe und 55 Knochen aus einer Grabstätte der Pfarrkirche in Maria Weinberg und stellte sie zur Schau. Doch damit nicht genug soll der Mann auch fünf der Relikte auf einem Flohmarkt zum Verkauf angeboten haben.

Der sammelwütige 47-Jährige hatte am 7. Juli drei Schädel sowie zwei Oberschenkelknochen bei seinem Stand am Trödelmarkt angeboten und so das Interesse der Polizei geweckt.

Man habe weitere Ermittlungen angestellt, berichtete Polizeisprecher Wolfgang Bachkönig. Bei einer Nachschau im Haus des Südburgenländers staunten die Beamten nicht schlecht, als sie dort auf die Vielzahl an Knochen und Totenköpfen stießen. Die Gebeine wurden sichergestellt.

Mesner mit Lüge hinters Licht geführt
Wie groß die Schwäche des Beschuldigten für menschliche Knochen sein dürfte, zeigen die Ermittlungsergebnisse der Polizei. So gehen die Beamten davon aus, dass der 47-Jährige vermutlich durch Gespräche mit Gemeindebürgern bzw. bei einer Kirchenbesichtigung darüber informiert wurde, dass sich in einer Kapelle neben der Kirche ein unterirdischer Karner (ein Gebeinhaus) befinde. Vor etwa vier Wochen soll der Mann dann den Mesner kontaktiert und getäuscht haben: So hatte der 47-Jährige erzählt, dass er in offizieller Mission unterwegs sei und Gebeine für ein Museum in Oberwart benötige - laut Polizei eine Lüge.

In gutem Glauben habe der Mesner daraufhin die Räumung des Karners bzw. den Abtransport der Totenköpfe und Oberschenkelknochen genehmigt. Der Südburgenländer stieg durch ein Loch in die Grabstätte, räumte den seit dem 17. Jahrhundert bestehenden Karner bis auf wenige bereits beschädigte Stücke aus und brachte die Relikte in seine Wohnung.

Die gefunden Gebeine und Schädel sollen nun in die Grabstätte zurückgebracht werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol