04.07.2013 14:09 |

In Bangladesch

Forscher entdecken Resistenz gegen Cholera

In Bangladesch haben Forscher Menschen gefunden, die resistent gegen Cholera sind. Wie die Wissenschaftler, die das Erbgut von 42 willkürlich ausgewählten Familien untersuchten, im Fachjournal "Science Translational Medicine" schreiben, seien sogar die dafür verantwortliche Erbgut-Regionen auszumachen.

Die Resistenz sei in der Evolution ein Vorteil für die Bevölkerungsgruppen gewesen, die entlang des Ganges-Deltas lebten, erklärten die Forscher um Elinor Karlsson von der Harvard University in Cambridge. Weil dort das historische geografische Zentrum der Krankheit liege, seien die Menschen über Jahrtausende hinweg von der Cholera bedroht worden. Daher hätten sich hier die Resistenzgene durchgesetzt.

Hoffnung auf Impfstoffentwicklung
Die nun gemachte Entdeckung könne helfen, besser zu verstehen, warum Menschen an Cholera erkranken, betonen die Wissenschafter. Sie hoffen auch, dass die Erkenntnisse die Impfstoffentwicklung und die Therapie vorantreiben.

Weltweit erkranken jährlich drei bis fünf Millionen Menschen an Cholera, die zum Tod führen kann. Die Krankheit wird von einem Bakterium namens Vibrio cholerae (im Bild eine elektronenmikroskopische Aufnahme) verursacht, das den Dünndarm befällt. Symptome sind starker Durchfall und die Austrocknung des Körpers.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol