28.06.2013 15:39 |

Illegal besessen

Einbrecher stehlen Waffen aus Haus: Opfer angezeigt

Gleich doppelten Ärger hat ein 70-jähriger Pensionist nach einem Einbruch in sein Haus im niederösterreichischen Bezirk Tulln gehabt. Zuerst stiegen zwei Männer in sein Heim ein und ließen fünf Schusswaffen mitgehen. Kurz darauf geriet der betagte Mann dann selbst ins Visier der Polizei: Die gestohlenen Waffen besaß der Pensionist nämlich nicht legal - und so wurde das Einbruchsopfer selbst auch angezeigt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ende Mai waren zwei Männer in das Haus des 70-Jährigen in Muckendorf-Wipfing eingestiegen. Ein Nachbar beobachtete die Kriminellen dabei und alarmierte sofort die Polizei. Die beiden ergriffen die Flucht, einer der mutmaßlichen Täter - ein 23-jähriger moldwaischer Staatsbürger - konnte jedoch nach kurzer Verfolgung geschnappt werden.

In der Nähe des Hauses des Pensionisten stellten die Beamten zudem einen Rucksack sicher, in dem sich fünf Schusswaffen, etwa 870 Stück Munition, ein Schraubenzieher und eine Taschenlampe befanden.

Anzeige wegen illegalen Waffenbesitzes
Im Zuge der weiteren Erhebungen stellte sich heraus, dass die Waffen aus dem Haus des 70-Jährigen gestohlen worden waren. Der Pensionist gestand daraufhin, die Pistolen unrechtmäßig besessen zu haben. Er wurde wegen illegalen Waffenbesitzes angezeigt.

Der gefasste Einbrecher - auch er zeigte sich geständig - wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert. Von seinem Komplizen fehlt bisher jede Spur.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)