01.03.2013 10:30 |

"Klingt ekelhaft"

Hefner-Ex Holly Madison will ihre Plazenta essen

Holly Madison hat vor, ihre eigene Plazenta zu essen. Die frühere "Playboy"-Schönheit, die kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes mit Lebensgefährte Pasquale Rotella steht, möchte das nahrhafte Organ, das bislang noch ihr Kind mit allem Nötigen versorgt, nicht ungenutzt lassen, wenn es bei der Entbindung ausgeschieden wird.

Wie Madison auf ihrem Blog verrät, will sie das schwammige Gewebe jedoch nicht einfach so im Kreißsaal verspeisen. "Es klingt vielleicht ekelhaft", entschuldigt sich die 33-Jährige vorsorglich und erklärt: "Ich habe fest geplant, meine Plazenta zu Pillen pressen zu lassen, die ich nach der Geburt nehmen kann." Der Grund für Madisons Vorhaben: "Ich habe gehört, es hilft Frauen, sich schneller zu erholen, und ich möchte mich so schnell wie möglich wieder erholen."

Bis es so weit ist, verbringt die werdende Mutter die Zeit - der Geburtstermin ist mit 5. März angesetzt - damit, das neue Reich ihres ersten Nachwuchses einzurichten. "Mache Fortschritte beim Streichen des Kinderzimmers", lässt die Amerikanerin wissen. "Ich frage mich, ob ich das noch rechtzeitig fertig bekomme."

Auch January Jones aß ihre Plazenta
Ein Vorbild für Madisons Plan bildet "Mad Men"-Star January Jones, die kürzlich bekannt gab, dass sie momentan ihre Plazenta esse - ebenfalls in Kapselform. "Deine Plazenta wird getrocknet und zu Pillen gemacht", erklärte Jones damals. "Das ist etwas, bei dem ich echt zögerlich war, aber letztendlich sind wir die einzigen Säugetiere, die ihre eigene Plazenta nicht wieder aufnehmen. Das ist kein Hexenwerk, ich empfehle es jeder Mutter."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.