„Noch am Anfang“

Arbeiterkammer saniert Hotel und baut Wohnungen

Salzburg
10.07.2024 16:25

Das Parkhotel Brunauer nahe dem Salzburger Bahnhof soll generalsaniert werden. Die Arbeiterkammer, der das Hotel aus den 1980er Jahren gehört, will auf dem Gelände auch leistbares Wohnen schaffen.

Das Parkhotel Brunauer ist in die Jahre gekommen. Das Hotel aus den 1980er Jahren entspricht nicht mehr ganz dem Zeitgeist. Das weiß auch sein Eigentümer, die Salzburger Arbeiterkammer. Deshalb will die Kammer jetzt die Generalsanierung und eine Erweiterung angehen.

Mitten im Salzburger Bahnhofsviertel gelegen, ist es dennoch versteckt im Grünen situiert. Ursprünglich als Mädchenwohnheim und Veranstaltungszentrum geplant, ist das Brunauer über die Jahre zum Kongress- und Seminarhotel geworden. Das soll auch bei der Generalsanierung das Hauptthema werden. So werden etwa die Veranstaltungsräumlichkeiten gehörig adaptiert.

„Leistbare Wohnungen nicht nur fordern“
Das Bauwerk aus der Feder von Gerhard Zobl, das in mehreren Architekturführern steht, sollen die renommierten Salzburger Architekten Karl Thalmeier und Tom Lechner neu denken. Beide sind hochdekoriert und unter anderem bekannt für ihre nachhaltige Art mit Holz zu bauen.

Aber nicht nur als Hotel soll das Brunauer-Zentrum im 21. Jahrhundert ankommen: Auf dem Areal soll leistbarer Wohnraum entstehen. „Wir können nicht immer leistbare Wohnungen fordern, ohne mit gutem Vorbild voranzugehen“, sagt Kammerpräsident Peter Eder. Es gebe einen zweiten Parkplatz am Gelände, der nicht genutzt werde. Dort wolle man rund 30 Wohnungen bauen. „Wir stehen aber noch ganz am Anfang“, so Hausherr Eder.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele