Sa, 22. September 2018

"Echt gemein"

04.12.2012 12:04

Deutsche Zeitung macht Maria Fekter zur "Bürogehilfin"

"Hey, Auto-Bild, das ist echt gemein, was ihr da mit Frau Fekter macht. Sie ist Finanzministerin!" - ORF-Mann Armin Wolf ist einer von vielen, die sich zurzeit auf Twitter oder Facebook über einen Fauxpas der deutschen Zeitschrift "Auto Bild" lustig machen. In einer Diashow (siehe Screenshot) in der Online-Ausgabe des Blattes musste die in Deutschland wohl doch nicht so bekannte Maria Fekter versehentlich als "Bürogehilfin" herhalten.

Dass die Auswahl von Symbolbildern heikel werden und auch so richtig in die Hose gehen kann, hat wohl jeder Nachrichten-Redakteur schon einmal am eigenen Leib erfahren müssen. Den Bock abgeschossen hat nun allerdings der oder die Kollege/in bei autobild.de.

In "Bild 42 von 53" der Diashow "Automarken der Berufsgruppen" lachte dem User plötzlich die österreichische Finanzministerin entgegen. "... Bürogehilfen, die mit 7,4 Prozent den größten Part der Renault-Fahrer ausmachen", lautete die Bildbeschreibung. Maria Fekter lächelnd an einem Schreibtisch - in zahlreichen, auch internationalen Fotoagenturen kein ungewöhnliches Motiv - erschien autobild.de offensichtlich als die beste Praktikantinnen-Illustration.

Dass die Aktion Absicht war und somit Fekter eines ausgewischt hätte werden sollen - wie böse Zungen behaupten -, darf wohl bezweifelt werden. "Auto Bild" entschuldigte sich jedenfalls für den "Fehler" und tauschte das Bild aus - Spott und Hohn im Internet sind dennoch unaufhaltsame Folge. Der deutsche Autor hatte für das Durchklicken der betreffenden Galerie übrigens "überraschende Erkenntnisse" versprochen - eindeutig gehalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.