Kollision in Barcelona

Unruhe bei Ferrari: Leclerc schimpft über Sainz

Formel 1
24.06.2024 06:19

Dicke Luft bei Ferrari! Nach der Kollision in der Anfangsphase des Großen Preis von Spanien beschwert sich Charles Leclerc über seinen Teamkollegen Carlos Sainz. Der Monegasse spricht von einem „unnötigen“ Manöver.

„Wir hatten zu Beginn des Rennens eine klare Strategie, bei der beide Reifen sparen sollten, um später anzugreifen“, stellt Leclerc nach dem Rennen klar. Sainz habe sich an diese Abmachung nicht gehalten. Die Folge: „Natürlich hatte er dann die Möglichkeit, mich in Kurve eins zu überholen, was ein bisschen schade ist, weil wir beide Zeit verloren haben. Ich beschädigte meinen Frontflügel.“ Das Ferrari-Duo kam letztendlich nicht über die Ränge fünf und sechs hinaus.

Hier die Berührung im Video:

„Ich habe nicht verstanden, wozu das gut sein soll, wenn vor dem Rennen klar gesagt wurde, dass wir in diesem Teil des Rennens Reifen sparen müssen. Das ist ein bisschen unnötig“, betont Leclerc. „Ich verstehe auch, dass es sein Heimrennen und ein wichtiger Moment in seiner Karriere ist, also wollte er wohl etwas Spektakuläres machen, aber ich war wahrscheinlich nicht die richtige Person dafür!“

Sainz: „Er beschwert sich zu oft über irgendwas“
Und was sagt Sainz? „Er hat sich schon zu oft nach dem Rennen über irgendwas beschwert“, stichelt der Spanier.

„Ich frage mich, ob er das ernst meint, an dem Punkt der Saison. Ich habe attackiert, wir hatten frische Softs drauf, Mercedes auch, und wir mussten in den ersten Runden mit den frischen Reifen attackieren und versuchen, sie zu überholen.“ 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele