Nächster ÖFB-Gegner

Van Dijk: „Ich habe dem Tod ins Auge geblickt“

Fußball EM
23.06.2024 11:01

Nicht nur, weil er die Schleife trägt, gilt Virgil van Dijk als absoluter Führungsspieler im niederländischen Nationalteam. Und er musste harte Zeiten überstehen, als 20-Jähriger erkrankte er schwer: „Ich habe dem Tod ins Auge geblickt.“

Der Abwehrchef von Österreichs nächstem EM-Gegner zählt seit Jahren zu den besten Verteidigern der Welt, zudem fungiert er sowohl bei Liverpool als auch in der „Elftal“ als Bindeglied zwischen Coach und Mannschaft. Sein Wort hat Gewicht, seine Trainer sind voll des Lobes für den 32-Jährigen. Der scheidende „Reds“-Manager Jürgen Klopp sprach in höchsten Tönen über den Niederländer: „Er ist unglaublich wichtig für uns, als Spieler und als Mensch. Ich könnte kein einziges schlechtes Wort über ihn sagen, nicht einmal, wenn ich wollte.“ Dieser Meinung schloss sich der niederländische Teamchef Ronald Koeman an: „Mit ihm zu arbeiten, ist großartig, weil er sehr offen kommuniziert und immer lernen will.“

Ronald Koeman (Bild: AP/Hassan Ammar)
Ronald Koeman

Leben hing am seidenen Faden
Seine ersten Profi-Einsätze absolvierte Van Dijk beim FC Groningen, wo seine Karriere beinahe schon in jungen Jahren vorbei gewesen wäre. Als 20-Jähriger musste er wegen einer Bauchfellentzündung, eines Blinddarmdurchbruchs und einer Nierenvergiftung notoperiert werden, sein Leben hing damals am seidenen Faden. „Ich habe dem Tod ins Auge geblickt“, erzählte der mittlerweile 70-fache Internationale später.

Zwei Wochen nach der OP konnte der Innenverteidiger das Spital wieder verlassen, er nahm in dieser Zeit 15 Kilo ab. Van Dijks Karriere geriet dadurch aber nur kurz ins Stocken – 2013 kam es zum Wechsel zu Celtic Glasgow, zwei Jahre später schlug Southampton zu. Bei den „Saints“ entwickelte sich Van Dijk zu einem der begehrtesten Kicker der Premier League. Liverpool wurde auf ihn aufmerksam und bezahlte im Jänner 2018 für den „Oranje“-Star 75 Millionen Pfund (ca. 85 Mio. Euro) – damals die Rekordsumme für einen Verteidiger.

Ein Erfolgsduo: Virgil van Dijk (re.) und Jürgen Klopp (Bild: AFP )
Ein Erfolgsduo: Virgil van Dijk (re.) und Jürgen Klopp

Zahlreiche Erfolge mit Liverpool
Diese Investition sollte sich bezahlt machen. Die „Reds“ gewannen 2019 die Champions League, den europäischen Supercup und die Club-WM, 2020 die Meisterschaft und den FA-Cup sowie 2022 und 2024 den Liga-Cup. Van Dijk spielte dabei eine mindestens ebenso wichte Rolle wie Top-Stürmer Mohamed Salah. Auf Nationalteam-Ebene blieb der durchschlagende Erfolg noch aus. Die Niederländer verpassten die Teilnahme an der EM 2016 und an der WM 2018, die EM 2021 versäumte Van Dijk wegen einer Knieverletzung. Bei der WM 2022 schied man im Viertelfinale gegen den späteren Weltmeister Argentinien aus.

In Deutschland soll der große Wurf gelingen – auch mit Unterstützung von höheren Mächten. „Manchmal bete ich und ich fühle, dass es mich durch einige harte Zeiten gebracht hat. Alles passiert aus einem Grund und vielleicht gibt es eben auch einen Grund für meinen Karriereweg“, sagte Van Dijk, der nach eigenen Angaben nicht nur durch seinen Glauben, sondern auch durch seine Familie viel Kraft schöpft.

Familiäre Probleme
Der Niederländer ist seit Jugendzeiten mit Rike Nooitgedagt zusammen. Das Paar heiratete 2017 und hat vier Kinder. Die Beziehung blieb auch bestehen, als eine britische Boulevard-Zeitung 2014 ein Pantscherl von Van Dijk mit einem Porno-Starlet aufdeckte.

Zuvor hatte der Kicker mit einem anderen familiären Problem zu kämpfen. Van Dijk wuchs als Vater eines Niederländers und einer Frau mit chinesischen Wurzeln aus Surinam in Breda auf, der Vater verließ seine Gattin und die drei Kinder. „Mein Vater ist nicht länger Teil meines Lebens“, berichtete Van Dijk. Deshalb ist auf seinen Trikots auch nicht der Name „Van Dijk“ zu lesen, sondern einfach nur „Virgil“ – den ungeliebten Nachnamen ließ er streichen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele