Personalwechsel

Haber soll neuer Präsident der Erste Bank werden

Wirtschaft
21.06.2024 20:00

An die Spitze des Aufsichtsrats der Erste Bank dürfte der Wirtschaftsprofessor und Nationalbank-Vizegouverneur Gottfried Haber auf Friedrich Rödler folgen.

Es geht um keine geringere Position als den Chef des Kontrollgremiums der Erste Bank. Der Präsident des Aufsichtsrats, der erst kommendes Jahr gewählt werden soll, dürfte schon jetzt debattiert werden. Am Donnerstag nannte Andreas Treichl, Vorsitzender der Erste Bank Stiftung, den Aufsichts- und Betriebsräten seinen Wunschkandidaten: Wirtschaftsforscher Gottfried Haber soll in das Kontrollgremium als Mitglied einziehen und 2025 auf Friedrich Rödler folgen, der in den Ruhestand tritt.

Haber ist Vizegouverneur der Notenbank. Er hat sich zwar um die Führung der Währungshüter beworben, hat aber schlechte Chancen. Ihm fehlt die Unterstützung der ÖVP, die Arbeitsminister Kocher favorisiert. Haber wünscht sich die informelle Zusage, im Erste-Aufsichtsrat in einem Jahr auch eine Mehrheit zum Sprung an die Spitze zu bekommen.

Semmelrock in Aufsichtsrat?
Eine zweite Personalie wurde ebenfalls genannt: Gabriele Semmelrock soll auch rasch in den Aufsichtsrat auf Vorschlag Treichls einziehen. Sie würde dort Mariana Kühnel folgen. Die stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer gilt als Favoritin für einen Geschäftsführerposten der Finanzmarktaufsicht. Im vorgesehenen Fall ihrer Bestellung in die FMA darf sie naturgemäß nicht mehr in einem Banken-Aufsichtsrat sitzen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele