Fans bitter enttäuscht

Kevin Costner schockt: Kein „Yellowstone“-Comeback

Society International
21.06.2024 13:32

Mit „Yellowstone“ gelang Kevin Costner (69) ein großes Comeback. Dann wandte er sich wieder dem Kino zu. Nun hat der Schauspieler in einem Videoclip auf Instagram erklärt, wie es für ihn bei der Serie weitergehen wird.

Monatelang hatten Fans der Western-Serie „Yellowstone“ darüber spekuliert, ob Hauptdarsteller Kevin Costner zurückkehren werde. Seit 2018 war der Schauspieler als Patriarch John Dutton in der Serie zu sehen.

Zuletzt hatte sich Costner aber auf sein gigantisches Kino-Epos „Horizon“, ein vierteiliges Filmprojekt, konzentriert. Viele Fans wünschten sich aber eine „Yellowstone“-Rückkehr des Oscarpreisträgers. Auf Instagram erklärte Costner nun, wie es weitergehen soll.

Kein „Yellowstone“-Comeback für Costner
In einem Clip auf Social Media hat Costner am Donnerstag verkündet, dass er nicht zu der beliebten Western-Serie zurückkehren werde. Nach der langen Arbeit an „Horizon“ wolle er seinen Fans Bescheid geben, dass er nicht in der Lage sein werde, weder an der aktuellen fünften Staffel noch sonst weiter an der Serie mitzuwirken. Die Serie habe ihn „wirklich verändert“, so Kevin Costner in dem Video. Er liebe die Beziehung, die die Fans und er dank der Serie aufgebaut hätten.

Kevin Costner in der TV-Serie „Yellowstone“ (Bild: ©Paramount Network / Everett Collection / picturedesk.com)
Kevin Costner in der TV-Serie „Yellowstone“

Fans bitter enttäuscht
In den Kommentaren machten Costners Fans ihren Unmut über seinen „Yellowstone“-Ausstieg Luft. „,Yellowstone‘ wird ohne dich nicht dasselbe sein. Letztendlich musst du das tun, was am besten für dich ist“, kommentierte ein User auf Instagram. Ein anderer schimpfte: „Oh, das ist echt scheiße. Sie könnten genauso gut Staffel 5 nicht einmal fortsetzen, weil dich nie jemand ersetzen könnte. Punkt!“ Ein Follower klagte: „Du warst das Herz von ,Yellowstone‘!!!!!!! Verdammt... Wir werden euch sicherlich vermissen!“

Kevin Costner mit seinen fünf Kindern bei den Filmfestspielen in Cannes. (Bild: AFP/APA/CHRISTOPHE SIMON)
Kevin Costner mit seinen fünf Kindern bei den Filmfestspielen in Cannes.

Kevin Costner möchte sich wieder verlieben
Auch wenn dieses Kapitel seiner Karriere nun geschlossen wird, tut sich in Costners Privatleben möglicherweise ein neues auf. Denn: Der 69-Jährige ist bereit für eine neue Liebe! „Ich liebe die Vorstellung dieser Möglichkeit“, erklärte er dem US-Magazin „People“. „Ich werde nicht zulassen, dass mein Herz durch irgendetwas verhärtet wird.“

Der Oscarpreisträger und seine damalige Ehefrau Christine Baumgartner hatten im Mai vergangenen Jahres nach 18 Jahren Ehe ihre Scheidung eingereicht. Vergangenen Februar wurde die Scheidung amtlich. Costner, der mit Baumgartner zwei gemeinsame Söhne und eine Tochter hat, führte aus, dass mit dem Verliebtsein „so ein gutes Gefühl“ verbunden sei. „Ich glaube, jeder wäre gerne verliebt.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele