Videos gehen viral

„Pyrotechnik“: Vom Balkon zum Ballermann-Hit

Fußball EM
21.06.2024 10:00

Dass er eigentlich Niko Thoms heißt, weiß so gut wie niemand. Den „Balkonultra“ kennen in Deutschland aber fast alle Fußball-Fans unter 30 Jahren. Binnen weniger Wochen wurde der 29-jährige Altenpfleger zum TikTok-Phänomen, der mit seinem Song „Pyrotechnik“ einen echten EM-Hit landete.

Aber nicht nur in Fan-Zonen, auf den Flughäfen oder beim Public Viewing werden die (wenigen) Zeilen samt eingängiger Musik gegrölt, auch auf Festivals wie zuletzt dem „Rock am Ring“ ist das Lied schwer angesagt. „Pyrotechnik ist doch kein Verbrechen. Wir werden dafür kämpfen und lassen Emotionen freien Lauf“, ist Kernbotschaft und vollständiger Inhalt des Fansongs zugleich.

Seit etwa zwei Jahren singt Thoms diverse Fangesänge verschiedener Vereine in seine Nachbarschaft im thüringer Gera hinaus, filmt sich dabei und lädt die Videos ins Netz. „Ich habe Videos von anderen Ultra-Kanälen gesehen, die Fangesänge aus dem Stadion zeigten. Aber Handys gehören meiner Meinung nach nicht in den Block. Also habe ich angefangen, die Gesänge von meinem Balkon aus zu brüllen.“

Auftritt im Megapark
Als die Aufmerksamkeit größer wurde, erkannten Ballermann-Größe „Ikke Hüftgold“ und dessen Kollege Marc Eggers das Ohrwurmpotenzial. Das Lied war schnell aufgenommen, danach erfüllten sich für den „Balkonultra“ mehrere Wünsche: „Ich wollte einmal fliegen, einmal auf den Ballermann und einmal auf die Bühne im Megapark.“ Alles an einem Tag abgehakt, das deutsche Partyvolk war begeistert – und die EURO hat ihren ersten Star.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele