Segler Thomas Zajac

Olympia-Held wurde im Ziel von der Jury degradiert

Wien
19.06.2024 15:00

Als Erster über der Ziellinie, aber dann doch nur Zweiter – erging Thomas Zajac, Olympia-Bronzener im Nacra17 von 2016 bei der 25. Auflage der „Fiumanka“ im Golf von Rijeka so. Bei der renommierten Regatta in Kroatien waren 195 Yachten am Start, erstmals auch die 24 Meter langen Super Maxis.

Und mittendrin oder besser drauf war Zajac als Steuermann einer multinationalen Crew auf der „EWOL Way of Life“. „Ein sehr anspruchsvolles Rennen. Wir segelten anfangs nicht perfekt, wurden mit Fortdauer immer besser und fanden ab und zu dann doch eine kleine Brise. Mit einigen guten taktischen Manövern ist es uns gelungen, die führende Shockwave 3 weniger als eine halbe Meile vor der Ziellinie einzuholen und sie mit nur wenigen Metern Vorsprung zu distanzieren“, erzählte der Athlet vom Burgenländischen Yacht Club.

Tom Zajac am Steuer der 24 Meter langen Super Maxi Yacht. (Bild: 25. Fiumanka/regate.com.hr)
Tom Zajac am Steuer der 24 Meter langen Super Maxi Yacht.

Dass es der erste Platz nicht bleiben sollte, ist einer Juryentscheidung zu „verdanken“, die Zajacs Crew wegen eines Verstoßes der Vorrangregel mit einer Zeitstrafe belegte. „Für uns schwierig nachzuvollziehen – aber im Sinne des Sportgeists haben wir diese Entscheidung angenommen. Insgesamt war es für mich ein absolutes Privileg, eine so anspruchsvolle Yacht zu steuern“, so der 38-Jährige, der das EWOL Sailing Team kommenden Oktober auch beim berühmten Rolex Middle Sea Race unterstützen wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele