Bregenz-Auftakt

Coach Van Acker war nur bedingt zufrieden

Vorarlberg
18.06.2024 11:25

SW Bregenzer startete gestern in die Vorbereitung für die neue Saison. Mit dem Training seiner Mannschaft war Trainer Regi van Acker zufrieden, mit dem belgischen Nationalteam aber gar nicht.

Viele neue Gesichter hatte SW Bregenz-Coach Regi van Acker beim gestrigen Trainingsauftakt zu begrüßen, nur sechs Spieler der vergangenen Saison blieben übrig. Zwei weitere Ex-Dornbirner waren beim Vorbereitungsstart auch noch dabei, Anteo Fetahu – als Leihe aus Altach – und Raul Marte wechselten nach Lars Nussbaumer und Co-Trainer Murad Gerdi von der Birkenwiese an den Bodensee.

Raul Marte kam vom FC Dornbirn nach Bregenz. (Bild: GEPA pictures)
Raul Marte kam vom FC Dornbirn nach Bregenz.

Und mit dem Trainingsauftakt war Van Acker zufrieden. „Es ist eine komplett andere Mannschaft. Und die neuen Spieler haben sich gleich gut eingefügt“, freute sich der 69-Jährige, „Sportdirektor Predrag Zivanovic und ich haben sehr hart am Kader gearbeitet. Ich glaube, wir haben jetzt mehr Qualität als in der vergangenen Saison.“ Die ersten Wochen werden für die SW-Kicker intensiv, der Ball muss für Van Acker aber trotzdem immer dabei sein.

Belgien patzte
Das erste Training seines Teams machte den belgischen Trainer also happy. Weniger glücklich machte ihn aber der gestrige Auftritt seines Nationalteams bei der Europameisterschaft gegen die Slowakei, wo der Favorit nicht gut aussah. „Zu viele vergebene Chancen“, ärgerte sich Van Acker, „und das 0:1 darf uns nicht einmal mit Bregenz passieren!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
15° / 26°
heiter
16° / 30°
heiter
16° / 29°
heiter
16° / 29°
heiter



Kostenlose Spiele