Verwarnungen

Radsport-Weltverband führt Gelbe Karten ein

Sport-Mix
12.06.2024 22:39

Der Radsport-Weltverband hat die Einführung von Gelben Karten für Profirennen der Frauen und Männer beschlossen. 

Rennkommissare können zukünftig die Verwarnungen für jedes Vergehen von Fahrern, Sportdirektoren oder anderen beteiligten Personen am Rennen ausstellen, die ein Risiko für die Sicherheit des Wettbewerbs darstellen. Dies beschloss die UCI im Rahmen ihrer Sitzung in Aigle am Mittwoch zur Verbesserung der Sicherheit bei Straßenrennen.

Test bis Ende des Jahres
Das Gelbe-Karten-System wird im Testzeitraum vom 1. August bis Ende des Jahres noch keine Sanktionen nach sich ziehen. Ab dem 1. Jänner 2025 werden Personen bei zwei Gelben Karten im gleichen Rennen disqualifiziert und für sieben Tage gesperrt. Drei Gelbe Karten innerhalb von 30 Tagen ziehen eine Sperre von 14 Tagen nach sich. Wer in einem Jahr sechs Gelbe Karten anhäuft, muss 30 Tage pausieren. Die UCI verweist darauf, dass auch aktuell bereits Rennausschlüsse bei schwerwiegenden Vergehen möglich sind. Dies werde auch weiterhin Bestand haben.

Getestet werden soll in einzelnen Rennen in diesem Jahr außerdem, das Tragen von Kopfhörern zu beschränken. Dies sei eine Ablenkungsquelle und stelle außerdem ein Risiko dar, wenn mehrere Teams ihre Fahrer gleichzeitig auffordern, an die Spitze des Rennens zu fahren. Am Ende des Jahres soll entschieden werden, ob es möglicherweise nur noch zwei Fahrern pro Team erlaubt wird, Funkkontakt mit ihren Teams zu haben. Es soll auch ausprobiert werden, die Drei-Kilometer-Regel auf bis zu fünf Kilometer auszuweiten. Bei Stürzen auf den letzten drei Kilometern von Flachetappen werden die betroffenen Fahrer mit der gleichen Zeit der Gruppe zum Zeitpunkt des Zwischenfalls gewertet.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele