Peinliches Geständnis

Anne-Marie: „Habe mich auf der Bühne eingepinkelt“

Society International
12.06.2024 17:00

Anne-Marie glaubt, dass sie sich während ihrer Schwangerschaft „auf der Bühne eingepinkelt“ hat. Die 33-jährige Sängerin, die vor vier Monaten ihre kleine Tochter Seven auf der Welt begrüßte, war noch acht Monate lang auf Tour, während sie schwanger war, und sie gab zu, dass es Zeiten gab, in denen es zu einem Kampf wurde.

Sie sagte der „Wired“-Kolumne der Zeitung „Daily Star“: „Es war das Schönste, aber es war definitiv hart. Ich glaube, ich habe mich ein paar Mal auf der Bühne eingepinkelt.“

Trotz der Herausforderungen war die „Rockabye“-Hitmacherin entschlossen, auf Tour zu bleiben und so lange wie möglich vor der Geburt noch aufzutreten.

Anne-Marie wollte es allen beweisen
Anne-Marie, die im Juli 2022 den Rapper Slowthai heiratete, war nur zwei Wochen vor der Geburt von Seven auf Tour und trat sogar Tage vor dem großen Tag live auf. Sie sagte: „Ja, ich weiß nicht, wie ich das gemacht habe. Seltsamerweise hatte ich es in meinem Kopf, dass ich gegen alles vorgehen wollte, was alle über schwangere Frauen sagen.“

Und weiter: „Die meisten Leute bleiben zu Hause, weil ihre Knöchel und ihr Rücken schmerzen und ich dachte nur: ,Nö, das mache ich nicht.‘ Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, alles tun zu können, was ich normalerweise tue, auch während der Schwangerschaft. Und das habe ich geschafft, bis ich zwei Wochen vorher dachte: ,Holt das verdammte Ding aus mir raus.‘“

„Es ist definitiv eine Achterbahn der Gefühle“
Jetzt gewöhnt sich die „Don‘t Play“-Interpretin an ihr neues Leben als Mutter, während sie immer noch mit ihrer Musik aktiv bleibt, einschließlich ihrer kürzlichen Live-Rückkehr beim Parklife-Festival in Manchester am Wochenende. Sie fügte hinzu: „Es ist definitiv eine Achterbahn der Gefühle. Ich bin als Person sowieso ziemlich emotional, aber das hat mich besonders emotional gemacht.“

Und obwohl sie zugab, dass ein wichtiger Aspekt der Mutterschaft das „Schwierigste“ ist, was sie je tun musste, ist es das alles für ihre Tochter wert. Sie sagte: „Es ist schwer. Ich stille und es ist das Schwierigste, was ich je getan habe. Aber sie ist das schönste kleine Ding. Ich hätte nie gedacht, dass ich Mutter werden würde.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele