Di, 18. Dezember 2018

Premier League

21.10.2012 20:03

ManU und ManCity blieben Chelsea auf den Fersen

Die Großklubs aus Manchester sind Tabellenführer Chelsea am Samstag auf den Fersen geblieben. Während sich Manchester United gegen Stoke City nach Rückstand noch sicher mit 4:2 (2:1) durchsetzte, musste Meister Manchester City beim 2:1 (0:0) bei West Bromwich Albion bis in die Nachspielzeit zittern. United und City liegen damit weiterhin vier Punkte hinter Chelsea.

Bei United avancierte Stürmerstar Wayne Rooney zehn Jahre nach seinem Liga-Debüt binnen einer Stunde vom Unglücksraben zum Helden. Erst traf der 26-Jährige mit einem Kopfball ins eigene Tor (11.), dann aber auch noch zweimal (27. und 65. Minute) ins richtige Gehäuse. Die weiteren Treffer erzielten seine Sturmkollegen Robin van Persie (44.) und Danny Welbeck (46.). Für Rooney war es der zehnte Jahrestag seines legendären Tores für Everton gegen Arsenal, mit dem als 16-Jähriger sein Stern aufgegangen war.

Späte "Joker"-Tore von Dzeko retten ManCity 2:1
Noch viel schwerer als der Rekordmeister tat sich der Titelverteidiger. City geriet in Birmingham nach einer frühen Roten Karte gegen James Milner (23.) in Bedrängnis. Shane Long brachte West Brom in Führung (67.), Der eingewechselte Edin Dzeko (Bild) verhinderte die erste Liganiederlage aber noch im Alleingang.

Der Bosnier, bei City auch in der Jokerrolle der Mann für die wichtigen Tore, traf erst per Kopf nach einem Freistoß (80.), dann schloss er einen Konter (92.) ab. City ist damit als einziges Team neben Chelsea noch ungeschlagen.

Erste Arsenal-Niederlage in Norwich seit 1984
Arsenal verlor erstmals seit 1984 in Norwich. Die "Gunners" mussten sich dem bis vor dem Match sieglosen Aufsteiger durch einen Treffer von Grant Holt (20.) mit 0:1 geschlagen geben und liegen damit nach acht Runden nur an der neunten Stelle.

Liverpool indes gelang mit einem 1:0 gegen Reading der erste Liga-Heimsieg der Saison. Youngster Raheem Sterling nahm mit seinem Goldtor in der 29. Minute ein wenig Druck von Trainer Brendan Rodgers. Der 18-fache Meister ist aber weiterhin nur in der unteren Tabellenhälfte zu finden.

Mata-Doppelpack bei Chelsea-Sieg gegen "Spurs"
Bereits zuvor hatte Chelsea hat die nächste schwere Hürde aus dem Weg geräumt. Der Tabellenführer besiegte den Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspur auswärts mit 4:2 (1:0). Zum Matchwinner avancierte der Spanier Juan Mata (Bild 2) mit einem Doppelpack (66., 69.). Chelsea ist nach acht Runden mit sieben Siegen und einem Remis weiterhin ungeschlagen.

Die "Blues" dominierten die erste Hälfte, ein Volleytor von Gary Cahill blieb aber vorerst die einzige Ausbeute (17.). Nach Seitenwechsel trafen erst William Gallas (47.) und Jermain Defoe (54.) für Tottenham, ehe Mata (im Bild rechts) die Partie drehte. Der Spielmacher traf erst nach Fehler von Gallas, dann nach genialem Pass von Eden Hazard. Für die endgültige Entscheidung sorgte der eingewechselte Daniel Sturridge in der Nachspielzeit (91.).

Chelsea gelang damit auch ohne den gesperrten Kapitän John Terry (Bericht in der Infobox) der erste Ligasieg bei Tottenham seit 2007. Der Stadtrivale wird von Chelseas Ex-Trainer Andre Villas-Boas betreut. Mit Ausnahme des nationalen und des europäischen Supercups haben die "Blues" in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren. In der Liga hält der Champions-League-Sieger bei 22 von 24 möglichen Punkten.

Ergebnisse der 8. Runde:
Samstag
Tottenham Hotspur - Chelsea 2:4
Fulham - Aston Villa 1:0
Liverpool – Reading 1:0
Manchester United - Stoke City 4:2
Swansea City - Wigan Athletic 2:1
West Bromwich - Manchester City 1:2
West Ham - Southampton 4:1
Norwich City – Arsenal 1:0
Sonntag
Sunderland – Newcastle 1:1
Queens Park Rangers - Everton 1:1

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Spanien - LaLiga
UD Levante
0:5
FC Barcelona
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
3:0
AS Monaco
Olympique Marseille
-:-
FC Girondins Bordeaux
Portugal - Primeira Liga
Sporting CP
5:2
CD Nacional
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.