Bullen-Kolumne

Ein bisschen Pep und ganz viel Klopp

Salzburg
15.05.2024 21:30

Pepijn Lijnders ist der neue Trainer bei Fußball-Meister Red Bull Salzburg. Im 41-jährigen Niederländer steckt ein bisschen Guardiola und ganz viel Klopp. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Christoph Nister.

„Wenn das stimmt, wäre es für Salzburg ein Glücksgriff“, erklärte ein Kollege (Name der Redaktion bekannt), als das Gerücht am Dienstag die Runde machte, dass Pepijn Lijnders neuer Salzburg-Trainer werden soll. Inzwischen ist es offiziell.

Der Kollege ist indes eingefleischter Liverpool-Fan und sollte wissen, wovon er redet. Das Gesicht der „Reds“ war und ist bis zu seinem Abschied mit Saisonende Jürgen Klopp. Sein Co-Trainer aus den Niederlanden zog aber im Hintergrund viele Fäden.

Seit 2014 ist er – mit einer halbjährigen Unterbrechung – für den 19-fachen englischen Meister tätig und hat sich nicht nur Klopps Respekt erarbeitet, sondern auch jenen der Anhänger. Viele Fans hätten sich gewünscht, dass der 41-Jährige in die Fußstapfen des Deutschen tritt. Die Trainingsgestaltung hatte ihm Klopp ohnedies bereits weitgehend überlassen, weil er volles Vertrauen zu Lijnders hat.

Was beide eint, ist die Vorliebe für Pressingfußball. Also jene Art des „beautiful game“, für das die Bullen viele Jahre standen – und in Zukunft wieder stehen sollen. Lijnders, der wie Trainerkollege Guardiola auf den Spitznamen „Pep“ hört, verkörpert all das, was sich Salzburgs Fans wünschen.

Nun bekommt er die Chance, das in verantwortlicher Position umzusetzen. Bislang war er nur eine Halbsaison in Nijmegen als Cheftrainer tätig. Ab Sommer soll er sich als Salzburger Glücksgriff verwirklichen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele