Di, 25. September 2018

Vor Küste Siziliens

12.10.2012 09:00

Taucher entdeckt Schiffswrack aus 18. Jahrhundert

Vor der Küste Siziliens hat ein Taucher des italienischen Grenzschutzes ein Schiff aus dem 18. Jahrhundert entdeckt. Der Fund sei außergewöhnlich, weil die spanische Galeone als Ganzes erhalten geblieben sei, sagte am Donnerstag der Grenzschutzbeamte Costanzo Ciaprini.

Der Taucher sei bei einer Tauchtour außerhalb seines Dienstes am Capo Passero im Süden Siziliens zunächst auf eine Kanone (Bild 2) gestoßen. Bei einem weiteren Tauchgang mit Kollegen (Bild 3) hätten sie dann das Schiff entdeckt. Der Anblick des Schiffes sei wie eine "Fotografie von vor dreihundert Jahren", sagte Ciaprini.

Archäologen vermuten nach seinen Angaben, dass das Schiff am 11. August 1718 bei der Schlacht von Capo Passero zwischen der britischen und der spanischen Flotte versenkt worden sein könnte.

Im Rahmen des Krieges der Quadrupelallianz trugen Großbritannien und Spanien die nach dem Kap benannte Seeschlacht aus. Eine englische Flotte unter Admiral Georg Byng griff ein spanisches Transportgeschwader an und vernichtete mehrere spanische Linienschiffe. Als Folge gewannen die Briten die Seeherrschaft in diesem Gebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.