Via Internet geködert

Geldanleger tappte in die Falle: 50.000 Euro weg!

Burgenland
23.04.2024 06:00

Hoher Gewinn, kein Risiko – mit diesem Versprechen locken Finanzbetrüger. Das kriminelle Geschäft floriert derzeit besonders. Im Hintergrund agieren die Täter in einem weit verzweigten Netzwerk. Groß abkassiert hat eine Euro-Bande bei einem Burgenländer, der sich kräftige Renditen erhoffte. Anzeige!

Der Köder wird im Internet ausgelegt. Die Investitionen halten sich in Grenzen, gleichzeitig wird ein Vielfaches an Renditen angepriesen. 200.000 Euro Gewinn wurden einem Kapitalanleger aus dem Bezirk Oberpullendorf zugesagt. Der Burgenländer überlegte nicht allzu lange und wagte das scheinbar aussichtsreiche Geschäft.

Zu Investitionen überredet
Doch das, was genau am 1. April begonnen hatte, war ein ganz übler „Scherz“. Denn die lukrative Einnahmequelle entpuppte sich rasch als Fass ohne Boden. Der betroffene Mann erhielt Anrufe von angeblichen Finanzberatern, die ihn geschickt zu Investitionen verführt haben.

„Am Anfang sah alles nach einem vielversprechenden Geschäft aus, das enormen Profit abwirft. Doch dann nahm der Handel eine dramatische Wende“, wissen Insider. In nicht einmal drei Wochen hat der Kapitalanleger den Betrügern insgesamt fast 50.000 Euro überlassen.

Als das Opfer misstrauisch wurde, war es längst zu spät. Nach einer Anzeige stehen die Ermittlungen erst am Anfang.

Raffinierte Betrüger
Die Polizei kennt die Tricks der Finanzbetrüger nur zu gut. „Beim sogenannten Cyber Trading Fraud werden potenzielle Anleger im Internet zu Geldzahlungen für vermeintlich lukrative Investitionsgeschäfte verleitet“, teilt das Bundeskriminalamt mit.

Werbeanzeigen als Trick
Angeworben werden die Opfer über Internet-Werbeanzeigen, soziale Netzwerke, Anrufe aus eigens geschaffenen Call-Centern oder im Zuge von massenhaft versendeten E-Mails. Die Tätergruppen arbeiten mit einer fast unüberschaubaren Zahl an Tarn- und Scheinfirmen zusammen, die in einer konzernähnlichen Struktur aufgebaut sind.

„Aufgaben wie Marketing, Call-Center-Betrieb, Software-Entwicklung und Geldwäscherei laufen unabhängig voneinander unter einer Führung ab. Die Funktionen sind aufgeteilt, die Aufträge werden in Eigenregie erledigt“, erklärt ein hochrangiger Ermittler.

Kriminalisten warnen
„Die Plattformen sind sehr professionell gestaltet und täuschen auf den ersten Blick hohe Gewinne vor, um die Opfer zu weiteren Zahlungen zu motivieren“, heißt es. Das bezahlte Geld wird nicht angelegt, sondern verschwindet im kriminellen Netzwerk.

Ein Faktum, das laut echten Finanzberatern zum Nachdenken anregen sollte: „Generell gilt auf dem Finanzmarkt: Je höher die Rendite, desto höher das Risiko!“ Und: Einem vermeintlichen Finanzexperten, der verspricht, das verlorene Geld zurückzuholen, sei zur eigenen Sicherheit die Zahlung zu verweigern!

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
13° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
starke Regenschauer
13° / 21°
einzelne Regenschauer
14° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 21°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele