„Er hat die Tiefe“

Verstappen zu Mercedes? Wolff flirtet weiter

Formel 1
22.04.2024 15:32

Mercedes-Teamchef Toto Wolff liebäugelt weiterhin mit der Verpflichtung von Weltmeister Max Verstappen. Die nächste „Plauderstunde“ könnte schon in Miami auf dem Plan stehen.

„Max zeigte bei der Rückkehr nach China, wer in den vergangenen fünf Jahren zum Herrscher der Königsklasse aufgestiegen ist“, titelte die niederländische „AD“, und die „Gazzetta dello Sport“ meinte nach Sieg Nummer 21 in den letzten 23 Rennen: „Verstappen ist ein Drache in China“.

Red Bull Racing und Max Verstappen dominieren die Formel 1 wie früher einmal Michael Schumacher oder Lewis Hamilton. Und die Harmonie im Team stimmt. TV-Bilder in Schanghai zeigten sogar eine freundschaftliche Umarmung der „Masterminds“ Dr. Helmut Marko und Christian Horner. Aber die „Königsklasse“ wäre nicht die „Königsklasse“, gäbe es nicht immer wieder irgendwelche Störfeuer

„Max hat diese Tiefe“
So sorgt laut einem britischen Medienbericht der neuerliche Flirt von Mercedes-Teamchef Toto Wolff mit einem Engagement des dreifachen Weltmeisters für spannende Diskussionen. „Vom rationalsten Standpunkt aus betrachtet, kann man sagen: ,Nun, das ist das schnellste Auto in den Händen des schnellsten Fahrers.‘ Aber ich glaube nicht, dass das der einzige Grund ist, warum man dort bleibt, wo man ist. Vielleicht gibt es bei manchen Leuten etwas mehr Tiefe, wenn sie auch andere Faktoren berücksichtigen. Und ich denke, Max hat diese Tiefe“, wurde Wolff, der einen Nachfolger für Lewis Hamilton sucht, zitiert. Der 52-jährige Wiener dürfte damit auch auf die angespannte interne Situation bei Red Bull in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund der Chat-Affäre um Horner angespielt haben.

Toto Wolff (Bild: APA/AFP/Andrej ISAKOVIC)
Toto Wolff

Verstappen selbst ist hingegen die Ruhe in Person. „Ich habe einen Vertrag bis 2028 unterschrieben. Das Einzige, was ich von Beginn an gesagt habe, ist, dass ich eine friedliche Umgebung haben will.“ Er sei glücklich mit dem Team, und es habe nie einen Grund gegeben, es zu verlassen

Plauderstunde mit Papa Jos?
In zwei Wochen in Miami soll Papa Jos Verstappen erstmals seit Bahrain wieder im Fahrerlager auftauchen. Mal abwarten, ob es zu einer weiteren Plauderstunde mit Wolff kommen wird Getuschelt und spekuliert wird jedenfalls genug – eher unwahrscheinlich scheint, dass Sebastian Vettel 2025 für ein Jahr zurückkehrt und danach, wenn das neue Reglement greift, durch Verstappen ersetzt wird. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele