Im Baustellenbereich

Unfall auf Tauernautobahn sorgte für Totalsperre

Kärnten
19.04.2024 06:52

Am Donnerstagabend fuhr eine 66-jährige Pkw-Lenkerin auf der Tauernautobahn (A10) im Baustellenbereich auf eine Betonleitwand auf, wodurch das Auto umkippte. Nachkommende Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe. 

Die Lenkerin aus dem Bezirk Spittal war am Donnerstagabend von Villach kommend in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sie am Beginn des Baustellenbereiches auf Höhe Paternion auf die abgeschrägte Betonleitwand auffuhr, woraufhin der Pkw nach einigen Metern auf der Fahrerseite zu liegen kam. 

Nachkommende Verkehrsteilnehmer halfen der 66-Jährigen aus dem Auto und leisteten Erste Hilfe, ehe sie mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Spittal eingeliefert wurde.

Alkotest verlief negativ
„Warum es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Ein mit der Lenkerin durchgeführter Alkotest verlief negativ“, heißt es seitens der Polizei. 

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Während der Bergungsarbeiten war die Tauernautobahn für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz stand die FF Paternion mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele