Abbruch nach Unfall

Zwei Buben (5) bei Monstertruck-Show verletzt

Oberösterreich
15.04.2024 14:15

Äußerst unglücklich wurden bei einer Monstertruck-Show in Kirchdorf (OÖ) am Sonntag mindestens drei Personen verletzt, darunter zwei Fünfjährige. Eines der Stuntfahrzeuge hatte unfreiwillig eine regelrechte Kettenreaktion ausgelöst. Die Show wurde daraufhin abgebrochen.

Auslöser der unglücklichen Kettenreaktion am Sonntagnachmittag in Kirchdorf war ein Stunt-Fahrzeug bei einer Monstertruck-Show. Bei dem Gefährt verfing sich aus bislang unbekannter Ursache eine rund 50 Kilogramm schwere Alu-Rampe. Sie wurde mehrere Meter weit mitgeschleift, bis sich die Rampe bei einem Betonsockel löste und gegen einen Reifenstapel prallte.

Show musste abgebrochen werden
Dadurch wurden Gegenstände in die Luft geschleudert, die wiederum gegen ein Absperrgitter flogen. Und dieses Absperrgitter prallte schließlich gegen mehrere Besucher der Veranstaltung. 

Mindestens drei davon wurden verletzt: Eine 28-Jährige sowie zwei fünfjährige Buben (alle aus dem Bezirk Kirchdorf) – die Rettung brachte sie ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum nach Kirchdorf. Der Veranstalter brach die Show nach dem Vorfall selbst ab.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele